Talente mit Perspektive machen in Hamburg und Münster Station27. Januar 2010

ING-DiBa und DBB suchen mit Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann und Damen-Bundestrainer Imre Szittya junge Talente mit Perspektive

Nach dem erfolgreichen Verlauf des Projektes „Talente mit Perspektive“ in den letzten beiden Jahren, wird der Hauptsponsor des Deutschen Basketball Bundes, die ING-DiBa, ihr Engagement im Nachwuchsbereich fortsetzen. Auch in diesem Jahr wird wieder das bundesweite Sichtungsprojekt durchgeführt. Vom 30. – 31. Januar 2010 treten mehr als 100 männliche Talente der Altersklasse U14 (Jahrgänge 1996/97) in der Sporthalle des Landesleistungszentrums Alter Teichweg in Hamburg jeweils unter der Leitung der Landestrainer ihres Verbandes gegeneinander an. Neben dem Team aus Hamburg treten hier die Mannschaften der Bundesländer Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Berlin, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern an und präsentieren sich unter anderem Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann und Jugend-Bundestrainer Kay Blümel. Zur Begrüßung der Sportler vor Turnierbeginn am Samstag wird der Staatsrat der Behörde für Kultur, Sport und Medien, Herr Dr. Manfred Jäger, erwartet. Dr. Jäger ist stellvertretender Vorsitzender des Organisations-Komitees für die FIBA U17 Weltmeisterschaft, die vom 2.-11. Juli 2010 ebenfalls in der Hansestadt stattfindet.

In der Universitätssporthalle Münster treten 80 weibliche Talente der Altersklasse U14 (Jahrgänge 96/97) in der Universitätssporthalle Münster jeweils unter der Leitung der Landestrainer ihres Verbandes gegeneinander an. Neben dem Team aus Nordrhein-Westfalen treten hier die Mannschaften aus den Bundesländern Bayern, Bremen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und dem Saarland an. Die Sichtung und Auswahl der Jugendlichen erfolgt jeweils durch die Bundestrainer/innen des DBB in Abstimmung mit den betreuenden Landestrainern/innen. In Münster wird Damen-Bundestrainer Imre Szittya (Nördlingen) als Talentscout vor Ort sein. Ihm zur Seite stehen U18 Bundestrainerin Alexandra Maerz (Berlin) und der Bundestrainer der U16-Mädchen, Ortwin Doll.

Am zweiten Sichtungswochenende in Dessau und Nürnberg am 20./21. Februar 2010 haben dann weitere Talente die Chance, sich zu beweisen. Bei allen vier Vorturnieren werden jeweils die 24 talentiertesten Spielerinnen und Spieler für das abschließende Finalturnier im hessischen Wetzlar (24. – 25. April 2010) nominiert. Beim Finale in Wetzlar werden die neu formierten Auswahlteams der 4 Vorturniere gegeneinander antreten und ihr Können den Bundestrainern demonstrieren. Zum Abschluss des Turniers in Wetzlar werden die Bundestrainer dann die besten 12 Spielerinnen und Spieler für das ING-DiBa Perspektivteam nominieren. Im Anschluss werden die zwei neu formierten Teams zur weiteren Beobachtung in die Obhut der Bundestrainer der deutschen Nachwuchsnationalmannschaften übergeben.

Weitere News

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.