SRB – DEN: Blitzstart Serbiens bezwingt Dänemark / Serbia‘s early onslaught defeats Denmark7. April 2012

Keinerlei Probleme hatte die serbische U18-Nationalmannschaft bei ihrem diesjährigen AST-Debüt. Gegen die Auswahl Dänemarks kam das Team um Nikola Milutinov (zwölf Punkte, sechs Rebounds) zu einem ungefährdeten 75:46 (23:8, 16:14, 26:14, 10:10) über Dänemark.

Serbien ließ die Konkurrenz gleich ab der ersten Minute spüren, wer das Tempo der Partie bestimmen würde. Angeführt vom vielbeachteten Talent Nikola Radicevic übten sie in der Verteidigung viel Druck auf die Dänen aus, die nur selten offene Würfe bekamen, und spielten vorn wie aus einem Guss (13:4, 5. Minute). Der dreimalige AST-Sieger ließ sich trotz der frühen Dominanz nicht beirren und blieb seiner Gangart konsequent treu (23:8, 10. Minute). Im zweiten Viertel schraubten Radicevic und Co. ihren Vorsprung weiter in die Höhe (33:13, 16. Minute), ehe bei Dänemark kurz vor der Pause mit einem kleinen Lauf so etwas wie Hoffnung aufkeimte. Diese zerstörte Serbien jedoch umgehend mit einer aggressiven Presse, welche die alten Machtverhältnisse wieder herstellte (39:22, 20. Minute).

In der zweiten Hälfte versuchte Dänemark mit einer Zonenpresse ein Comeback zu lancieren – die Rechnung ging allerdings nicht auf. Serbien ließ den Ball gut, schnell und sicher durch die eigenen Reihen laufen, so dass meist ein freier Leger oder offener Wurf dabei herauskam (65:36, 30. Minute). Das finale Viertel nutzten beide Trainer, um verschiedene Aufstellungen und taktische Varianten auszuprobieren. Dies wirkte sich zwar auf den Unterhaltungswert der Partie, nicht jedoch auf die Stimmung der lautstarken serbischen Anhängerschaft auf den Rängen aus.

 

SRB – DEN: Serbia‘s early onslaught defeats Denmark

Serbia‘s U18 NT had no problems handling their business in their respective 2012 AST opener. The team led by Nikola Milutinov (12 points, 6 rebounds) got off to a good start en route to best Denmark 75-46 (23-8, 16-14, 26-14, 10-10).

Serbia made it clear who would be controlling the pace of the game right from the start. Led by Nikola Radicevic they put on a lot of pressure on defense that led to very few open shorts for Denmark (13-4, 5.). The three-time AST champs continued to stick to their gameplan and pulled away early without much resistance (23-8, 10.). During the second quarter Radicevic and Co. stretched their lead even more (33-13, 16.), before Denmark managed to hit couple consecutive baskets. Serbia answered the opposing run with some pressure defense to re-establish their dominance before intermission (39-22, 20.).

Over the course of the second half Denmark tried to create some momentum by installing a full-court pressure defense. Thanks to smooth and flawless passing Serbia used as much time as possible of the 24 seconds per possession to find the open man for an uncontested layer or shot (65-36, 30.). During the final stanza both coaches emptied their benches in order to try out several different line-ups. Leading to a lowscore fourth quarter and less entertaining play, it was up to the serbians fans in the stands to create some entertainment.

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.