Sensationeller Triumph der Basketball Artists School in Namibia10. Juli 2012

Grundschulkinder gewinnen High-School-Liga

Harte Arbeit zahlt sich aus! Das ist die Botschaft, die jeder vom historischen Sieg der Sechs- und Siebtklässlerinnen über ihre High-School-Kolleginnen der Khomas-Region lernen konnte. In den Playoffs vergangenen Samstag an der Augustineum-Schule besiegten die Mädchen der Basketball Artists School (BAS) im Halbfinale zunächst die sehr starke Mannschaft der Immanuel-Shifidi-Schule (40:31) und ließen im anschließenden Finale der Khomas High School keine Chance (42:14). Schlüssel zum Erfolg war die einfache Taktik „Verteidigung und Schnellangriff („Defense and Fast Break“). BAS-Trainer Pondo Nailenge sagte, dass „die BAS-Mädchen ihre Spiele verdient gewonnen haben. Sie arbeiten täglich sowohl an ihren Schulleistungen als auch an ihren Basketball-Grundlagen. Es beweist auch, dass Mini-Basketball sehr wichtig für die Entwicklung des namibischen Basketballs ist.“

Die 12-jährige BAS-Kapitänin Lino Nina Simao wurde zur wertvollsten Spielerin (Most Valuable Player) der High-School-Liga gekrönt. Gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Victoria Shilongo wird sie auch unter den fünf Spielerinnen sein, welche die Khomas-Region bei der nationalen U17-Sichtung Ende Juli vertreten.

Die BAS wurde in 2010 gegründet und ist eine Kooperation zwischen dem Namibischen Basketballverband (NBF) und dem gemeinnützigen Freiburger Verein ISIBINDI e.V., unterstützt vom Deutschen Basketball Bund, dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem Auswärtigen Amt. Neben 12 Jungen hat die BAS zurzeit 12 Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren. Sie stammen von den Grundschulen A.I. Steenkamp, Mandume, Namibia, People’s und St. Barnabas in Katutura. Das BAS-Motto lautet „Education First – Basketball Second“ (Bildung zuerst, dann Basketball).

Am kommenden Wochenende unternehmen BAS und NBF mit Unterstützung des Sportministeriums eine Mini-Basketball-Werbetour in den Norden. Dabei werden auch Kinder der Regionen Omusati, Oshana und Oshikoto eingebunden.

Bildzeile
Die BAS-Mädchen feiern ihren unglaublichen Sieg mit dem High-School-Pokal. Von links nach rechts stehend: Victoria Shilongo, Fatima Gertze, Inge Korukuve, Vicky Ndjambula, Loide Haingura, Lino Nina Simao. Kniend: Thandi Boois, Jacobina Uushona, Helena Shuumbwa, Masha Mootseng, Rosalia Mulokoshi, Petrina Aron.

Foto: Frank Albin

 

 

Weitere News

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"

22. November 2017

Nominierungslehrgang U16-Jungen: 49 Spieler nominiert

Vom 14.-17. Dezember 2017 in Heidelberg

22. November 2017

Nominierungslehrgang U18-Jungen in Heidelberg

Ibrahimagic beruft 49 Spieler für den Nominierungslehrgang