Schiedsrichter-Newsletter Nr. 3 / 20. März 201220. März 2012

DBB-AG Ausbildung tagt zur Lehrgangsvorbereitung

Am 02. März 2012 fand in der Geschäftsstelle des Deutschen Basketballbund e.V. in Hagen ein Treffen mit Mitgliedern der DBB-AG Ausbildung statt. In der über fünfstündigen Sitzung wurden durch den Vorsitzenden der DBB-AG, Dr. Norbert Esser, sowie den AG-Mitgliedern Marco Behm und Thorsten Stratemann der anstehende Fortbildungslehrgang für Ausbilder im Schiedsrichterwesen im Detail konzipiert und das weitere Vorgehen festgelegt.

Der diesjährige Lehrgang findet vom 30. März bis zum 01. April 2012 im Olympiastützpunkt in Heidelberg statt und basiert auf den Erkenntnissen seiner vier vorhergehenden Lehrgänge, die von der DBB-AG Ausbildung zwischen 2006 und 2009 angeboten und durchgeführt wurden. Die diesmal teilnehmenden 35 Teilnehmer kommen aus elf Landesverbänden, und zum ersten Mal nehmen auch Vertreter aus dem Bereich des Rollstuhlbasketballs teil.

Ein Hauptziel des Lehrgangs ist vor allem immer wieder der gegenseitige Austausch von Erfahrungen, Vorgehensweisen und Konzepten der in den verschiedenen Landesverbänden in der Schiedsrichterausbildung tätigen Referenten, denn die Möglichkeit zum Gespräch und zur Diskussion miteinander über die Grenzen des jeweils eigenen Bundeslandes hinweg findet man im SR-Lehrwesen des DBB sonst nicht. Im Lehrgang 2012 wird erstmalig auch eine zeitweise Zweiteilung des Lehrgangs erfolgen, da rund die Hälfte der 35 gemeldeten Teilnehmer als “Ausbildungs- Newcomer” bezeichnet werden können. Somit erstrecken sich die Lehrgangsinhalte in der Theorie ua. auch auf das Verhalten eines Ausbilder, den richtigen Umgang mit Schiedsrichteranwärtern und die Methodik und Didaktik in der Erwachsenenbildung. Es werden jedoch für die “alten Hasen” ebenfalls Lehrgangsinhalte angeboten, die das Einbringen eigener Erfahrungen massiv erfordern.

Im mehrstündigen Praxisblock werden dann Ausbildungsmethoden und Lehrverfahren für die verschiedenen praktischen Ausbildungsanteile in den Schiedsrichterlehrgängen angeboten. Die Praxis wird dabei erstmalig vollständig von den teilnehmenden Vertretern der Landesverbände gestaltet, die hierzu im Vorfeld eine “Hausaufgabe” erhalten haben. Unterstützt wurden die AG-Mitglieder während der Sitzung durch Jürgen Unger, der seit März 2012 die DBB-Akademie auf Honorarbasis unterstützt und dabei im Bereich der Schiedsrichterausbildung tätig werden wird.

Für den praktischen Lehrgangsteil während des Lehrgangs konnte Johannes Hack (SR in der BEKO-BBL) gewonnen werden. Ein besonderer Dank gilt dem ProA-Verein “USC Heidelberg”, der es durch die großzügige Bereitstellung von Freikarten ermöglichte, das am Samstagabend im Olympiastützpunkt stattfindende ProA-Spiel gegen Ehingen in die Lehrgangsgestaltung mit einzubringen.

Für die DBB-AG Ausbildung
Thorsten Stratemann

Mit freundlichen Grüßen
Euer DBB-Ressort Schiedsrichter

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.