Rolli-WM: Deutsche Damen ungeschlagen im Viertelfinale25. Juni 2014

(aj) Mit einer weißen Weste beschließt die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen die Vorrundengruppe B bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Toronto. Auch gegen Japan gelingt im letzten Vorrundenspiel ein deutlicher 82:49 (19:12/36:26/58:35)-Erfolg und sichert dem Team Germany gegen Frankreich ein vermeintlich leichteres Duell für die K.O.-Runde im Viertelfinale.

Topscorerin für Deutschland war Centerin Mareike Adermann mit 23 Punkten. Gleich zu Beginn der Partie starteten die deutschen Damen einen ersten Offensivlauf und gingen bereits frühzeitig mit 6:0 (2.) in Führung. Mitte des ersten Viertels kam der Gegner aus Fernost dann jedoch besser in die Partie, schaffte es jedoch nicht, den herausgespielten Vorsprung der ING-DiBa-Korbjägerinnen bedeutend zu verkürzen. Dies gab der deutschen Auswahl die Gelegenheit, ihre Führung bis zur Pause über 34:24 (19.) auf zehn Punkte auszubauen.

Im zweiten Spielabschnitt war es dann das gute Zusammenspiel der deutschen Junioren sowie der Lowpointer um Maya Lindholm und Anne Brießmann, die durch schön herausgespielte Assists und Korbleger den Vorsprung nun kontinuierlich bis auf 21 Punkte Differenz zum 50:29 (27.) ausbauten. Vor allem Dahle von den Hot Rolling Bears Essen setzte unter dem Korb starke Akzente und steuerte wertvolle Punkte zu dem am Ende verdienten 82:49-Erfolg der Damen bei. Den „Player of the game“ Award sicherte sich an diesem Tag mit acht Punkten und einer Trefferquote von 80 Prozent die Hamburgerin Simone Kues.

Auch Bundestrainer Holger Glinicki betonte die Leistung seiner jungen Spieler noch einmal explizit und lobte seine Mannschaft: „Nachdem bereits im Vorfeld feststand, dass wir Gruppenerster sind, konnten wir das heutige Spiel dazu nutzen, allen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben. Insgesamt haben alle dabei super gespielt, wir haben über 80 Punkte erzielt und sind zufrieden mit der Leistung. Besonders zufrieden bin ich heute mit unseren beiden Neulingen, Laura und Linda, die wirklich eine super Partie absolviert haben.“

Bevor es am Donnerstag um 13:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr MESZ) auf dem Court nun zum Duell gegen Frankreich kommt, steht für die Mannschaft von Holger Glinicki am Mittwoch ein spielfreier Tag sowie der Besuch des deutschen Konsulats in Toronto auf dem Programm.

Deutschland: Mareike Adermann (23, BG Baskets Hamburg), Linda Dahle (11, Hot Rolling Bears Essen), Marina Mohnen (11, Köln 99ers), Annika Zeyen (9, BG Baskets Hamburg), Simone Kues (8, BG Baskets Hamburg), Anne Brießmann (6, Mainhatten Skywheelers), Gesche Schünemann (6, BG Baskets Hamburg), Annabel Breuer (2, RSV Lahn-Dill), Laura Fürst (2, RBB München Iguanas), Maya Lindholm (2, BG Baskets Hamburg), Edina Müller (2, BG Baskets Hamburg), Johanna Welin (RBB München Iguanas).

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.