Rolli-EM: Gruppenauslosung im Frankfurter Römer6. Februar 2013

Am Dienstagabend stand der historische Kaisersaal im Frankfurter Römer ganz im Zeichen der Sportart Rollstuhlbasketball. Die offizielle Auslosung der Vorrundengruppen der Eurobasketball 2013 ließ rund 200 Gäste aus dem In- und Ausland in die Bankenmetropole Frankfurt am Main kommen, wo vom 28. Juni bis 7. Juli dieses Jahres die Europameisterschaften in der Eissporthalle Frankfurt stattfinden.

Insbesondere die deutsche Herren-Nationalmannschaft, EM-Vize 2011 im israelischen Nazareth, erwischte eine ganz schwere Gruppe, die Bundestrainer Nicolai Zeltinger als „Hammergruppe“ bezeichnete. Katharina Herrmann, Vorstand des Eurobasketball-Hauptsponsors ING-DiBa, und der 122-fache DBB-Nationalspieler Pascal Roller fischten neben Europameister Großbritannien auch den dreifachen Titelträger Italien, die Niederlande sowie Belgien und Aufsteiger Schweiz aus dem Lostopf. Die ersten vier Teams dieser sechsköpfigen Vorrundengruppe A qualifizieren sich für das Viertelfinale der Eurobasketball. Die deutschen Damen gehen als Paralympicssieger von London dagegen als großer Favorit in ihre vierköpfige Vorrunde. Gegner werden dort der EM-Vierte Frankreich sowie die Außenseiter Spanien und Israel sein.

Vor der Auslosung begrüßte TV-Moderator Markus Philipp den IWBF Europe Präsidenten Jan Berteling, DRS-Vorsitzenden Ulf Mehrens, die beiden Nationalspieler Marina Mohnen und Sebastian Magenheim, Pascal Roller sowie Gastgeber Markus Frank, Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main auf dem Podium zu einer interessanten und kurzweiligen Talkrunde, in der der ideale Standort Frankfurt, die Paralympics 2012 mit dem Goldtriumph der deutschen Damen und die Entwicklung der Sportart in den letzten Jahren beleuchtet wurde.

Neben DOSB-Ehrenpräsident Prof. Dr. Walther Tröger, DBS-Präsident Friedhelm-Julius Beucher, HBRS-Präsident Gerd Knapp konnten die Organisatoren auch die beiden Generalsekretäre der FIBA Europe und des DBB, Kamil Novak und Wolfgang Brenscheidt, sowie Landessportbund-Vizepräsident Lutz Arndt begrüßen. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch die Frankfurter Pop-Rock Band „Blind Foundation“, deren Musiker zum überwiegenden Teil blind sind.

Auslosungsergebnis

Herren

Gruppe A
Großbritannien, Deutschland, Italien, Niederlande, Belgien, Schweiz

Gruppe B
Spanien, Türkei, Polen, Israel, Schweden, Frankreich

Damen

Gruppe A
Deutschland, Frankreich, Spanien, Israel

Gruppe B
Niederlande, Großbritannien, Türkei, Italien

Weitere News

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei

16. November 2017

World Cup Qualifiers: Alles zum Modus

Wie kommt die deutsche Mannschaft 2019 nach China? 32->24->12

16. November 2017

DBB sucht Referentin/Referenten Leistungssport

Zum 1. Januar 2018