Publikationspreis im Rahmen des Supercups verliehen30. August 2005

Stattliche Geldpreise für die Gewinner

Im Rahmen des Braunschweiger Supercups wurde erstmalig der zukünftig im 2-Jahres-Turnus zu vergebende Publikationspreis des Deutschen Basketball Bundes überreicht. In Kooperation mit der Bundesakademie des DBB wurde dabei eine Stiftung ins Leben gerufen, die das Ziel verfolgt, herausragende fachliche Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem gesamten Bereich des Basketballsports zu würdigen, wobei ausdrücklich auch pädagogische Prüfungsarbeiten einbezogen werden.

Der erstmalige Gewinner dieses Preises war Steffen Brockmann von der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt, der sich mit seiner Dissertation über „Nachwuchstraining im Basketball“ über ein Preisgeld von 1000,- Euro freuen durfte. Zusätzlich wird die Publikation seiner Arbeit vom DBB und der Bundesakademie unterstützt. Aus den Händen von DBB-Präsident Roland Geggus und Lothar Bösing, dem Vorsitzenden der Lehr- und Trainerkommission (LTK) wurden auch die beiden anderen jeweils mit 500,- Euro dotierten Preise vor dem Supercupspiel gegen Georgien überreicht. Sebastian Sowislo (Ruhr-Universität Bochum) überzeugte dabei mit seiner Diplomarbeit „Zum Belastungsprofil im Basketball“ ebenso die Juroren wie Thorsten Schabelon (Universität Siegen) mit der Untersuchung „Vom Pfirsichkorb-Ballspiel zur Unterhaltungsindustrie. Sport und Medien am Beispiel der US NBA“.

Von der Lehr- und Trainerkomission wurden dabei einzig Arbeiten berücksichtigt, die mit“Auszeichnung“ oder „sehr gut“ bewertet und innerhalb der letzten zwei Jahre fertiggestellt wurden. Die Hausarbeit „Streetball in der Schule?“ von Martin Lindemaier (Universität Göttingen) erhielt einen Sonderpreis der dsj (ebenfalls mit 500,- Euro belohnt).      

Foto: „Siggi“, Roland Geggus, Martin Lindemaier, Thorsten Schabelon und Lothar Bösing (v.l.)

Weitere News

22. Juli 2017

U18-Mädchen siegreich

Portugiesische U16 wird letztlich klar dominiert

21. Juli 2017

U18-Jungen feiern knappen Sieg gegen Frankreich

62:61-Erfolg für das Team von Stein

21. Juli 2017

Universiadeteam zieht ins Finale ein

76:73-Erfolg gegen Gastgeber China