Pressekonferenz zum Albert Schweitzer Turnier21. Februar 2008


Fröhliche Gesichter bei der ersten Pressekonferenz zum 50. Jubiläum des Albert Schweitzer Turnieres in Mannheim (22.-29. März 2008). Auf unserem Foto zu sehen sind (v.li.): Dieter Schmidt-Volkmar, Präsident des Basketball-Verbandes Baden-Württemberg, Gerda Brand, Leiterin Fachbereich Sport und Freizeit der Stadt Mannheim, Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim, Helmut Rau, Kultusminister des Landes Baden-Württemberg, Susan Lawrence, Brigade Generalin US Army Community Mannheim, Dr. Burkhard Wildermuth, jahrzehntelanger AST-„Macher“, und Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes.

In ihren Statements betonten alle Rednerinnen und Redner das Besondere des Albert Schweitzer Turnieres. Die Partnerschaft zwischen Stadt Mannheim, US Army und Deutscher Basketball Bund wurde als fruchtbar und sehr freundschaftlich beschrieben. Von „Das AST leistet einen Beitrag zur Integration“ bis hin zu „ein großartiges Erlebnis für die Jugend der Welt“ lauteten die Aussagen. Dabei spielten sowohl die überaus große sportliche Bedeutung des AST als auch und besonders die einmalige Atmosphäre in den beiden Hallen eine Rolle.

Foto: DBB/Büker

Weitere News

24. Juli 2017

U18-Jungen auf dem Weg zur EM

Stein nominiert zwölf Spieler

24. Juli 2017

U16-Jungs testen in Italien und Griechenland

Bundestrainer Alan Ibrahimagic nominiert Kader

23. Juli 2017

Stankovic Cup: Universiadeteam holt Gold

69:65 im Finale gegen Kroatien - MVP Robin Amaize