Pilotprojekt des Deutsch-Französischen Jugendwerks16. Dezember 2013

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) fördert unterschiedliche Arten von schulischen und außerschulischen Jugendbegegnungen. Fördermittel stehen sowohl für den Schulaustausch, als auch für Sportbegegnungen zur Verfügung. Bisher konnten schulische und außerschulische Projekte jedoch nicht miteinander kombiniert werden. Ab dem kommenden Jahr startet ein Pilotprojekt des DFJW, das die Kooperation von schulischen und außerschulischen Trägern ermöglichen wird. Aufgrund der Vielzahl von Kooperationsprojekten in Deutschland zwischen Sportvereinen und Schulen kann dieses Projekt für viele Schulen und Vereine interessant sein.

Die Kooperation zwischen schulischen und außerschulischen Trägern ermöglicht zum Beispiel folgende Kooperationsformen:

– Ein deutsches Kooperationsprojekt zwischen einem Sportverein und einer Schule organisiert einen Austausch mit einem französischen Sportverein
– Ein deutsches Kooperationsprojekt zwischen einem Sportverein und einer Schule organisiert einen Austausch mit einer französischen Schule
– Ein deutscher Sportverein organisiert einen Austausch mit einer französischen Schule
– Eine deutsche Schule organisiert einen Austausch mit einem französischen Sportverein
– Weitere Kombinationsmöglichkeiten sind möglich.

Gefördert werden Maßnahmen entsprechend der Richtlinien des DFJW, analog zur Förderung klassischer deutsch-französischer Sportbegegnungen. Informationen zu den allgemeinen Fördermöglichkeiten finden Sie unter www.dsj-frankreichaustausch.de.

Einige, wichtige Förderbedingungen auf einem Blick:

– Mindestdauer eines Austauschs: 4 Nächte vor Ort
– Unterkunft: Vorzugsweise gemeinsame Unterkunft aller Teilnehmer/-innen an einem Ort
– Durchführung eines gemeinsamen Programms
– Förderung des interkulturellen Lernens durch entsprechende Methoden
– Förderung von Reisekosten anhand einer Fahrtkostentabelle
– Förderung von Aufenthaltskosten
– Förderung von Programmkosten
– Förderung von Sprachförderungskosten

Detaillierte Informationen zum Pilotprojekt finden Sie in der Projektbeschreibung des DFJW, die als Anlage beifügt ist.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, sofern Interesse an einem deutsch-französischen schulisch-außerschulischen Kooperationsprojekt besteht. Die dsj berät Sie gerne zur inhaltlichen Gestaltung, zu den Fördermöglichkeiten und zum weiteren Vorgehen hinsichtlich der Antragstellung. dsj-Mitarbeiter Ferdinand Rissom steht Ihnen gerne unter rissom@dsj.de, 069/6700340 zur Verfügung.

Weitere News

12. Dezember 2017

Come on GIRLS DAY

DBB unterstützt Vereine bei Schnuppertagen

12. Dezember 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 9

Drei Siege für Zipser und Hartenstein

11. Dezember 2017

WNBL-Rückblick: Paukenschlag in Braunschweig

Würzburg: Danelle Arigbabu mit seltenem "20er" Double Double - Bessoir, Kohl und Sabally noch effektiver