Peak Sport auf der ISPO Munich30. Januar 2014

Peak Sport stellte den Besuchern der ISPO Munich – der internationalen Leitmesse für das Sportbusiness – eine Reihe von neuen professionellen Produkten vor und gab damit den Startschuss für seine internationale Marketingkampagne 2014. Der offizielle Ausrüster des Deutschen Basketball Bundes nutzte diese Chance, einem internationalen Publikum seine hohe Kompetenz in den Bereichen Forschung und Design vorzuführen. ISPO Munich gilt als eine der wichtigsten und größten Veranstaltungen in der Branche und ist oft wegweisend, wenn es darum geht, Trends in der Sportbekleidungsbranche zu erkennen.

Das Unternehmen stellte seine Ausrüstung für unterschiedliche Sportarten, beispielsweise Basketball, Laufsport oder Tennis aus, darunter auch die „Team Lightning TP9″-Schuhe, die mit der Technologie „Gradient Dual Tech“ ausgestattet sind, 2013 unter den Top 10 der von Counterkicks ausgewählten Basketballschuhe waren und zu den meistverkauften Basketballprodukten in Europa gehören. Mit dabei war auch das Schuhmodell „Ghill 3″, das es in der NBA-Saison 2012/13 in die Top 10 der Basketballschuhe von Complexsneaker geschafft hatte. Gleichzeitig nahm Peak die Gelegenheit wahr, seine hervorragenden Serviceleistungen bei den Verbrauchern aus aller Welt bekannt zu machen.

Als offizieller Partner der NBA, FIBA, WTA sowie weiterer führender internationaler Sportverbände verfügt Peak über umfangreiche Erfahrung beim Design professioneller Sportbekleidung. Durch den Aufbau intensiver Kooperationsbeziehungen mit den Basketballverbänden in Deutschland und Serbien und den Olympiakomitees einer Reihe von weiteren Ländern, darunter auch Slowenien, konnte Peak vor den anderen chinesischen Unternehmen auf den europäischen Markt expandieren. 2014 möchte Peak weitere Investitionen vornehmen und dauerhafte Geschäftsbeziehungen zum NBA All-Star Game, der FIFA-Weltmeisterschaft, der Basketball-Weltmeisterschaft der FIBA und allen vier Grand-Slam-Tennisturnieren aufbauen, um seine Marke international noch bekannter zu machen.

Zhihua Xu, der CEO von Peak Sport, kommentiert die Pläne so: „Wir betrachten dies als große Chance, denn in Europa gibt es viele Verbraucher, die auf der Suche nach hochwertiger Sportkleidung sind. Peak hat bereits den Grundstein für seine zukünftige Entwicklung in Europa gelegt. 2014 finden zahlreiche wichtige Sportereignisse statt, und wir bereiten die Markteinführung neuer Produkte in Europa vor, mit denen wir die internationale Reichweite der Marke Peak erhöhen möchten.“

Weitere News

17. Januar 2018

DBB-Damen im Ausland 2017/2018 – Update 12

Double double für Gülich und Degbeon - Greinacher immer besser

17. Januar 2018

Jetzt bewerben: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

50 Vereine werden mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet

17. Januar 2018

DBB: Zweite Auflage des Schulsportsymposiums

6. Mai 2018 in Frankfurt a.M. - Jetzt anmelden