Packender Schlagabtausch zwischen Frankreich und Argentinien / Exciting match between France and Argentina7. April 2012

Beim Albert Schweitzer Turnier hat Frankreich gegen Argentinien mit 70:68 (18:23, 19:14, 12:8, 21:23) gewonnen. In einem Spiel zweier vor dem Turnier hoch eingeschätzter Teams entwickelte sich schnell ein packender Schlagabtausch. Unter dem Motto “Athletik” (Frankreich) gegen Robustheit (Argentinien) wurde den Zuschauern in der sehr gut gefüllten MWS Halle Einiges geboten. Die Franzosen wirkten überrascht ob der Stärke der Argentinier, die nahezu ständig in Führung lagen (13:21 (8. Min.) und mit einer passenden Mischung aus Tempo und kontrolliertem Steplay überzeugten. Mitte des zweiten Spielabschnitts geriet Frankreich gar zweistellig in Rückstand (23:33, 16. Min.), fing sich aber und kam auf 30:35 heran (18. Min.). Zur Pause stand es dann gegen auch konditionell nachlasssende “Gauchos” 37:37.

Sehr zerfahren ging das Spiel im dritten Viertel weiter. Beide Mannschaften vergaben viele Gelegenheiten, bei den Argentiniern schien sich langsam der jetlag bemerkbar zu machen, waren sie doch erst tags zuvor angereist. Dennoch war die Partie auch nach drei Vierteln noch nicht entschieden (49:45 für Frankreich). Die Franzosen gingen nach 34 Minuten mit 58:50 in Führung und versuchten zu diesem Zeitpunkt das Spiel zu entscheiden. Aber Argentinien wehrte sich weiter und kam auf einen Punkt heran (61:60, 37. Min.). In einer bis zur Schlusssirene spannenden Partie setzten sich die Franzosen schließlich knapp durch.

France
David Michineau 10, Boris Dallo 15, Anthony Racine 6, Guillaume Plas 2, Kevin Harley 12, Vincent Couzigou 8, Louison Thomas, Tristan Toneguzzo, Alexandre Chassang 4, Benjamin Meri 1, Mouhamadou Jaiteh 12, Antoine Pesquerel.

Argentina
Lucas Chavez 2, Gaston Whelan 2, Pedro Barral 10, Sergio Rupil Y Del Risco, Martin Massone 21, Lucas Gonzalez, Mauro Araujo 3,  Matias Bernardini 13, Luciano Tognon, Javier Saiz 2, Gonzalo Torres 13, Franco Barroso 2.

 

France survived a tough game vs Argentina: 70:68 (18:23, 19:14, 12:8, 21:23) was the final score. In a game beetween two highly valued teams both sides presented an exciting match from the beginning. “Athleticism” (France) vs “Ruggedness” (Argentina) … this could be the motto of the game. The numerous spectators in the MWS Halle saw an excellent mixture of fast breaks and set play on the Argentinian side while France seemed to be astonished about the strength of the South Americans. After falling behind by ten points (23:33, 16. Min.) France got better into the game, Argentina declined a little bit and the score was even at half time (37:37).

The game continued very scatterbrained in the third quarter. Both teams missed a lot of chances to score and the “gauchos” seemed to be influenced by the jetlag a little bit as they just arrived one day before the tournament. But they did not loose their fighting spirit and stayed into the game (50:53, 33. Min.). France went ahead 58:50 one minute later and tried to decide the game at that point. But Argentina reacted against the imminent loss and was only one point behind after 37 minutes (61:60). France won a game which was very thrilling until the final seconds.

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.