Oldenburg holt sich Platz 328. April 2013

Die EWE Baskets Oldendenburg (Foto Chris Kramer in Aktion) haben sich beim Final Four der Eurochallenge in Izmir (Türkei) Platz 3 gesichert. Mit einem 84:76 (23:20, 13:18, 21:16, 27:22)-Erfolg gegen den französischen Vertreter BCM Gravelines Dunkerque triumphierte das Team von Trainer Sebastian Machowski.

Oldenburg gelang ein fast perfekter Start. Nach drei Minuten lag man mit 10:2 in Front, Ronnie Burrell hatte da bereits sechs Punkte erzielt. Doch bis zur 9. Minute drehten die Franzosen den Spieß um (16:20), um dann bis zum Viertelende die EWE Baskets wieder vorbeilassen zu müssen. Machowski spielte ohne Ricky Paulding und Konrad Wysocki und verteilte die Spielzeit sehr gleichmäßig.

Ein Dreier von Kevin Smit sorgte nach zwölf Minuten für eine 30:20-Führung, doch wieder schlug Dunkerque bis zum Viertelende zurück (36:38). Nach dem Seitenwechsel führten die Franzosen bis zur 28. Minute (52:54). Die EWE Baskets aber bewiesen eine hervorragende Moral und hatten in den Schlussminuten recht klare Vorteile. Die Niedersachsen konterten jeden Comeback-Versuch des Gegners und durften sich schließlich über Platz 3 freuen. Auf Oldenburger Seite punkteten Julius Jenkins (22), Ronnie Burrell (14), Adam Chubb (12) und Robin Smeulders (11) am besten.

Foto: FIBA Europe/Emilio Castoria)

Weitere News

20. August 2017

Supercup 2017: Russland unterliegt Polen

1. Serbien; 2. Polen; 3. Deutschland; 4. Russland

20. August 2017

Supercup 2017: Serbien holt den Titel

Deutschland unterliegt mit 56:87

20. August 2017

Universiadeteam mit Auftaktsieg

119:50 gegen Hongkong