Nowitzki fliegt und Schröders Wurf will nicht fallen22. Oktober 2013

Sie sind der neue starke Gegner im Lone Star State, die Houston Rockets. Nach dem Wechsel von Dwight Howard nach Texas gilt Houston als ein heißer Titelkandidat. Ein echter Härtetest also in der NBA-Vorbereitung für die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki, dessen Coach Rick Carlisle zum ersten Mal die mögliche Startformation mit den Neuzugängen Monta Ellis, Jose Calderon und Samuel Dalembert sowie den letzten verbliebenen Titelhelden Dirk Nowitzki und Shawn Marion aufs Feld schicken konnte. Obwohl noch nie in dieser Form zusammengespielt, zeigte Dallas ein furioses erstes Viertel (33:25), ehe Houston von Downtown heiß lief (6 Dreier) und sich dank Howard und Asik auch an den Brettern Vorteile verschaffte. Mit 51:55 aus Sicht der Mavs ging es in die Pause. Bis in die 34. Minute konnte Dallas das Spiel ausgeglichen gestalten (70:70), dann riss jedoch der Faden im Spiel. Nach zwei Ballverlusten von Veteran Vince Carter konnte Nowitzki die Gegenspieler nur per Foul stoppen – beim zweiten Foul riss er Omri Casspi um und wurde danach vom Platz gestellt. Zwar kam Dallas im letzten Viertel noch einmal bis auf drei Punkte heran, am Ende siegte Houston mit 100:95. Nowitzki erzielte 11 Punkte, 4 Blocks und 4 Rebounds. Bester Werfer auf Seiten der Mavs war Calderon mit 14 Punkten, Topscorer der Rockets war James Harden mit 19 Zählern.

Falken verlieren gegen Grizzlies

Ähnlich wie den Mavericks erging es in der Nacht von Sonntag auf Montag auch den Atlanta Hawks um Nationalspieler Dennis Schröder. Gegen die Memphis Grizzlies verloren die Hawks mit 82:90. Nach seiner Knieverletzung stand Dennis Schröder wieder auf dem Platz und bekam das Vertrauen von Coach Budenholzer. 26 Minuten Spielzeit bekam der Braunschweiger, erzielte sechs Punkte und holte fünf Rebounds. Pech hatte er bei seinen Dreiern, die alle vier hätten fallen können, sich es im letzten Moment jedoch anders überlegten. Trotzdem scheint Schröder auf dem richtigen Weg zu sein und sich als zweiter Mann hinter Jeff Teague festgespielt zu haben.

Deutsch-Deutsches-Duell

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kommt es zum ersten direkten Duell zwischen Dirk Nowitzki und Dennis Schröder. In Dallas empfängt dann der Meister von 2011 die Hawks. Genau eine Woche vor dem regulären Saisonstart beider Teams an selber Stelle ist dieses Spiel ein echter Härtetest und Gradmesser für den Beginn in die Saison. Beide Teams werden mit ihrer ersten Garde spielen und versuchen, eine Duftmarke zu setzen. Für die Atlanta Hawks ist es das letzte Preseason Spiel.

China kein gutes Pflaster für L.A.

Das zweite Spiel gegen die Golden State Warriors auf ihrer Asienreise haben die L.A. Lakers deutlich mit 115:89 verloren. Chris Kaman, der seine Fingerverletzung sehr schnell überwunden hatte, erzielte in 18 Minuten acht Punkte und holte sechs Rebounds. Sein Nationalmannschaftskollege Elias Harris steuerte sechs Punkte bei und kam auf knapp zehn Minuten Einsatzzeit.

Ohlbrechts Zukunft ungewiss

Während die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Elias Harris zum endgültigen Kader der Lakers gehört, ist die Zukunft von Tim Ohlbrecht weiter ungewiss. Nachdem er von den Verantwortlichen der Philadelphia 76ers aus dem Kader gestrichen wurde und ihn bisher kein anderes NBA Team verpflichtet hat, scheint der Weg entweder nach Europa oder in die D-League zu gehen. Ende offen…

Die nächsten Termine:

23.10.:

Atlanta Hawks – Indiana Pacers

Los Angeles Lakers – Utah Jazz

24.10.:

Dallas Mavericks – Atlanta Hawks

26.10.:

Dallas Mavericks – Indiana Pacers

Los Angeles Lakers – Utah Jazz

Weitere News

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.