Neues von DBB-TV: WNBL-Finale 201327. Mai 2013

TSV Hagen 1860 heißt der neue Titelträger in der WNBL. Beim TOP4-Turnier in Osnabrück setzten sich die Spielerinnen von Trainer Tobit Schneider mit 76:52 (16:13, 20:9, 25:14, 15:16) gegen die Gastgeber OSC Junior Panthers durch.

Vor der Partie wurde Leonie Schütter von DBB-Vizepräsident Stefan Raid und Gerhard Geggus (Bruder von Roland Geggus) mit dem “Roland-Geggus-Award” ausgezeichnet. Dieser Preis in Erinnerung an das Lebenswerk des 2011 verstorbenen DBB-Ehrenpräsidenten gilt dem “WNBL Rookie des Jahres”. Außerdem wurden Lisa Janko von den Rhein-Main Baskets als “WNBL MVP 2013″ und Tobit Schneider vom TSV Hagen 1860 als “WNBL Trainer des Jahres 2013″ geehrt.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Es war die Geschichte der Drei-Punkte-Schützen auf Seiten des TSV Hagen. Leonie Schütter war alleine im ersten Viertel vier Mal von Downtown erfolgreich, dazu bekam sie Schützenhilfe von der Topscorerin des Finales, Sarah Stock, die 25 Punkte erzielte. Insgesamt 33 Zähler scorten die Hagener-Damen von jenseits der Drei-Punkte-Linie und erstickten damit schon sehr früh die Bemühungen der Panthers Osnabrück. Die Mädchen von Head Coach Thomas Wodny gaben zwar alles, immer wenn sie sich heran gekämpft hatten, ließ Hagen die Dreier regnen oder hatte andere Antworten parat. Vor knapp 500 Zuschauern, die für eine tolle Stimmung sorgten, durften die Mädels aus Hagen schließlich die Trophäe in Empfang nehmen.

“Ein ganz großer Dank geht an den Ausrichter aus Osnabrück. Was hier in der Kürze der Zeit auf die Beine gestellt worden ist, verdient große Anerkennung. Hier wird Basketball mit Herz gelebt, das hat man der tollen Organisation angemerkt. Auch die parallel stattfindenden norddeutschen Meisterschaften der U13-Mädchen haben Osnabrück für ein Wochenende zum Mekka des Mädchenbasketballs gemacht. Es freut mich auch sehr, das es so gut funktioniert hat, aussschließlich weibliche Schiedsrichterinnen beim WNBL TOP4 einzusetzen. Das ist glaube ich auch für die Spielerinnen eine gute Sache. Mein Dank geht an den DBB-Schiedsrichterbereich”, zog Stefan Raid ein äußerst positives Fazit.

Die Spielzusammenfassung und die wichtigsten Stimmen rund um das Finale gibt es bei DBB-TV.

Weitere News

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt

16. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Meister startet mit Sieg

TuS Lichterfelde Basketball mit Blowout-Sieg