Neues von DBB-TV: Ein Tag mit Patrick Femerling16. Mai 2013

Seit 1974 werden an der Trainerakademie des DOSB in Köln Sportler und Trainer aller Sportarten ausgebildet. Über drei Jahre werden die Studenten dort unterrichtet und schließen den Studiengang mit dem Trainerdiplom ab. Viele bekannte Athleten haben in den vergangenen fast 40 Jahren die Akademie durchlaufen. Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann, Imke Duplitzer, Dagmar Hase, Ricco Groß oder Harald Stein. In diesem Jahr macht DBB-Rekordnationalspieler Patrick Femerling  sein Trainerdiplom. DBB-TV hat ihn einen Tag lang begleitet und mit ihm sowie dem Kursleiter, Judo-Olympiasieger Frank Wieneke, gesprochen.

Zusammen mit 31 weiteren Studenten, darunter Skispringer Martin Schmitt, der ehemalige Dreisprung-Weltmeister Charles Friedek, die vierfache Kanu-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin oder Speerwerfer Boris Henry, absolviert Patrick Femerling ein straffes Programm. Neben seiner Trainertätigkeit wird er in den nächsten drei Jahren eine Woche im Monat in Köln verbringen. In den ersten 16 Monaten werden die Studenten auf ein gemeinsames Level gebracht. Inhaltlich bekommen sie Wissen beispielsweise über Sportpsychologie, Soziologie oder Sportmedizin vermittelt, bevor sie sich in der zweiten Hälfte des Studiums in ihren Sportarten spezialisieren können.

Am Ende des Studiums heißt es dann auch für Patrick Femerling: Drei Monate büffeln für das Trainerdiplom. So lange zieht sich der Prüfungszeitraum, indem alle Fächer abgefragt werden. Doch erst einmal gewöhnt sich der ehemalige Nationalspieler an seinen neuen Lebensrhythmus. Einen Einblick in seinen Tagesablauf in Köln bekommen Sie hier.

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague