Neue Konzepte im Schiedsrichterwesen24. Januar 2007

DBB-Schiedsrichterkommission tagte in Frankfurt/Main
Eine umfangreiche Tagungsordnung hatten die Mitglieder der DBB-Schiedsrichterkommission auf Ihrer Sitzung am 21. Januar in Frankfurt zu bewältigen. Neben den üblichen Haushaltsfragen und den Informationen zum Leistungsstand der Schiedsrichter und der Kaderstruktur standen insbesondere die Verabschiedung verschiedener Konzepte auf dem Programm.

Ziel des verabschiedeten Recruiting-Konzeptes ist die verstärkte Zusammenarbeit mit den Landesverbänden und Regionalligen beim Finden von talentierten Schiedsrichtern und deren Heranführen an Ihr maximales Leistungspotential, um damit auch eine Kontinuität für die DBB- Kader herzustellen. Mit dem Einsatz von Talentscouts in den Regionalbereichen sollen gezielt Talente aus den LV-Förderkadern den DBB-Recruiting-Maßnahmen zugeführt werden und ausgewählte Schiedsrichter in Förderprogrammen kontinuierlich begleitet werden. Verantwortlich dafür zeichnet die AG Recruiting mit Horst Molitor, Uli Sledz, Klaus Langhals und Matthias Rucht.

Im vorgelegten Coaching-Konzept sind Ziele, Anforderungen, Leitlinien und Schwerpunkte des Schiedsrichter-Coachings, sowie die Anforderungen und Aufgaben der Coaches festgeschrieben worden. Das SR-Coaching dient sowohl der Betreuung und Verbesserung des Leistungsniveaus der Schiedsrichter, sowie auch als Unterstützung bei Personalentscheidungen der Kaderverantwortlichen.

Ebenfalls vorgelegt wurde ein FIBA-Konzept für die Auswahl, Weiterentwicklung und Betreuung von FIBA-Schiedsrichtern und Kandidaten. Beschlossen wurden auch Richtlinien für die Ansetzungen von Schiedsrichtern in den DBB-Ligen, wobei Leistungskriterien verstärkt bei den Ansetzungen Berücksichtigung finden sollen. Ausdrücklich gewünscht wird von der SRK, dass die DBB-Kaderschiedsrichter Aufgaben in der Ausbildung und Förderung junger Schiedsrichter übernehmen und Ausbildungs- oder Saisonvorbereitungsmaßnahmen auf Landesverbands- oder Bezirksebene mitgestalten, um damit auch etwas von dem zurück zu geben, was Ihnen Andere am Anfang der eigenen Karriere entgegengebracht haben.

Berichte aus den Arbeitsgruppen Regeln, Ausbildung und Kommissare sowie Informationen zu den durchzuführenden Lehrgängen, Workshops und Clinics rundeten die arbeitsintensive und konstruktive Sitzung ab.


Weitere News

25. Juli 2017

Erster Sieg der U16w beim EYOF

Das Team von Stefan Mienack schlägt Litauen 75:50

25. Juli 2017

Zwei U18-Jungs für Basketball without Borders ausgewählt

Drescher und Mattisseck in Tel Aviv dabei

25. Juli 2017

DBB-Herren vor dem Auftaktlehrgang

Isaiah Hartenstein, Bogdan Radosavljevic und Moritz Wagner stoßen dazu