Neue Homepage für NBBL und JBBL13. Juni 2012

Neue Homepage, neues Logo: Pünktlich zum Start der neuen Saison in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL), die schon mit den Qualifikationsturnieren am kommenden Wochenende beginnt, präsentiert sich der Internetauftritt der Liga unter www.nbbl-basketball.de in einem modernen und frischen Design. Eine bessere Übersichtlichkeit und neue Features runden die neue Homepage ab.

Seit Monaten laufen im Hintergrund die Arbeiten an der neuen Internetpräsenz, jetzt sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Uwe Albersmeyer, Geschäftsführer der NBBL gGmbH, ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis, das in bewährter Kooperation mit der Agentur Mindwerk realisiert wurde: „Nachdem zuletzt unsere Gesellschafter DBB, Beko BBL und DJL ihre Homepages überarbeitet haben, war es an der Zeit, dass wir auch die Seite der NBBL und JBBL einem Relaunch unterziehen.“

Symbol für die „neue Zeitrechnung“ ist das dynamische Logo, das sich deutlich vom bisherigen unterscheidet. Auf die User der Seite wartet eine übersichtliche Gliederung, wo es nun unter jedem „Reiter“ eine klare Trennung zwischen den beiden Ligen NBBL und JBBL gibt. Die jeweils vier wichtigsten Meldungen finden User direkt auf der Startseite, dazu einen Überblick auf die aktuellen Paarungen bzw. Ergebnisse des Wochenendes. Aktuelle Videos, eine Bildergalerie sowie ein Container mit News der Gesellschafter sind ebenfalls auf der Startseite zu finden. „Wir hoffen, dass unser neuer Internetauftritt, die zentrale Plattform für alle News rund um den deutschen Nachwuchs-Basketball, rege genutzt wird und freuen uns schon jetzt auf Feedback“, betont Albersmeyer.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich