NCAA: Drei Deutsche im Sweet Sixteen23. März 2014

Die Connecticut Huskies und die Michigan State Spartans sind im NCAA Tournament weiter auf Erfolgskurs. Die UConn Huskies, das Team von DBB-Nationalspieler Niels Giffey (Foto rechts), setzten sich dabei letztendlich souverän gegen Villanova mit 77:65 durch. Die Partie hatte jedoch alles andere als erfolgreich begonnen, denn Villanova erwischte den bessern Start und ging nach einem unsportlichen Foul bereits nach 80 gespielten Sekunden mit 7:0 in Führung. Trotz guter Defense von Niels Giffey (11 Rebounds, 2 Steals, 1 Block, 2 Assists, 4 Punkte, 37 Minuten) lag UConn nach zehn Minuten mit 9:19 zurück, fand jedoch in der Folge zu seinem Rhythmus. Dank guter Reboundarbeit (u.a. von Giffey) gelang den Huskies ein 16:1-Lauf, den Giffey mit seinen ersten Punkten zur 25:20 Führung abschloss. 25:24 lautete der Halbzeitstand. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich kein Team entscheidend absetzen konnte (45:40). Erst zehn Minuten vor dem Ende zog UConn an und erspielte sich innerhalb weniger Minuten eine komfortable Führung (51:40). Zwar kam Villanova noch einmal bis auf vier Zähler heran, die Huskies ließen in den Schlussminuten dann jedoch nichts mehr anbrennen. Angeführt von Shabazz Napier, der  25 Punkte erzielte (21 davon in Hälfte zwei), wurde der Einzug ins Achtelfinale klar gemacht. Den Schlusspunkt erzielte dabei der zweite Deutsche in Reihen der Huskies, Leon Tolksdorf. Acht Sekunden vor dem Ende erzielte er per Freiwurf den 77:65 Entstand und schnupperte in seinen drei Minuten Spielzeit erste March Madness-Luft (am Ende je 1 Punkt und 1 Rebound). Bewegtbild sowie die Box Score und einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Spartans machen es spannend

Ebenfalls drei Minuten Einsatzzeit bekam Gavin Schilling (Foto links) auf Seiten der Michigan State bei ihrem 80:73-Erfolg gegen Harvard. Anders als die Huskies zogen die Spartans jedoch von Beginn an davon und lagen zwischenzeitlich mit 36:22 (15 Minute) und 45:31 (19. Minute) in Front, ehe Harvard eine Schwächephase Michigans nutzte und sieben Minuten vor dem Ende der Begegnung erstmalig in Führung ging (62:60). Angeführt von ihren Topscorern Harris (18 Punkte) und Dawson (26 Punkte) eroberten die Spartans die Führung jedoch schnell zurück und konnten diese bis zum Ende halten. Gavin Schilling konnte sich zwar nicht auf dem Statistikbogen eintragen, sammelte jedoch in seiner Freshman-Saison weiter wichtige Erfahrungen. Eine Zusammenfassung und alle Informationen zum Spiel finden Sie hier.

Hochkarätige Gegner warten im Sweet Sixteen

Die Gegner Connecticuts und Michigans werden in der kommenden Nacht ermittelt. Dann steht fest, gegen wen Niels Giffey und Co. im New Yorker Madison Square Garden um den Einzug unter die Top acht spielen werden. Einfach wird es nicht, denn UConn bekommt mit Iowa State oder North Carolina ein topgesetztes Team. Noch schlimmer könnte es für Michigan kommen, denn mit Virginia geht die an Nummer eins gesetzte Mannschaft im Osten als Favorit in die Partie gegen Memphis.

LA Lafayette ausgeschieden

Bereits gestern ist dagegen LA Lafayette um den deutschen Luka Kamber ausgeschieden. Gegen Creighton setzte es eine erwartbare 66:76 Niederlage. Kamber wurde nicht eingesetzt.

Greinacher vor Auftakt

Der Auftakt in die March Madness steht in der Nacht von Sonntag auf Montag DBB-Nationalspielerin Sunny Greinacher bevor. Mit den Gonzaga Bulldogs trifft sie dann auf die James Madison University. Greinacher und Gonzaga haben in diesem Jahr viel vor: “Wir haben uns vor der Saison zusammengesetzt und das Ziel ausgegeben: Wir wollen im NCAA Tournament unter die besten acht Teams kommen”, so Greinacher, die vor knapp zwei Wochen zur wertvollsten Spielerin ihrer West Coast Conference gewählt wurde und zu den Leistungsträgerinnen der Bulldogs zählt.

 

 

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.