NBBL/JBBL TOP4 in Hagen: Deutsche Meister gesucht!18. Mai 2012

Der Höhepunkt einer langen Saison steht bevor: Bei der TOP4-Endrunde in Hagen werden an diesem Wochenende (19. und 20. Mai) die Deutschen Meister in den Alterskategorien U19 und U16 gesucht. Unter die vier besten NBBL-Mannschaften haben es Titelverteidiger Team ALBA Urspring, Gastgeber Phoenix Hagen Juniors, TSV Tröster Breitengüßbach und die Eisbären Bremerhaven geschafft. Um die JBBL-Krone streiten die Paderborn Baskets, der TuS Lichterfelde, TSV Nördlingen und der FC Bayern München. Die NBBL-Halbfinalspiele am Samstag sowie die beiden Endspiele am Sonntag werden live im Internet übertragen und von Rekord-Nationalspieler Patrick Femerling co-kommentiert.

Wie sehr sich der traditionsreiche Basketball-Standort Hagen auf die Ausrichtung dieses Events freut, unterstreicht Oberbürgermeister Jörg Dehm: „Hagen ist sehr stolz darauf, Gastgeber der Endrunde der Deutschen Meisterschaften der Junioren zu sein. Wir heißen alle sehr herzlich willkommen in der gefühlten Hauptstadt des Basketballs und wünschen schöne Stunden in Hagen. Ich bin mir sicher, dass nach spannenden und fairen Spielen die verdienten Deutschen Meister gefunden werden. Ein herzliches Dankeschön an den Deutschen Basketball Bund und an Phoenix Hagen, das dieses Event hier bei uns in Hagen möglich wurde.“

Am heutigen Freitag, 18. Mai, reisen die TOP4-Teilnehmer aus ganz Deutschland an. Nach den ersten Trainingseinheiten in der ENERVIE Arena steht am Abend ein gemeinsames Abendessen auf dem Programm. Ab Samstagmittag (19. Mai) wird es dann sportlich: Um 12:30 Uhr wird das erste JBBL-Semifinale zwischen den Paderborn Baskets und dem TuS Lichterfelde gestartet, um 15:00 Uhr erfolgt der Tip-off für die zweite Partie zwischen dem TSV Nördlingen und dem FC Bayern München. Anschließend werden die beiden NBBL-Halbfinals ausgetragen: Gastgeber Phoenix Hagen Juniors spielt um 17:30 Uhr gegen die Eisbären Bremerhaven, am Abend (20:00 Uhr) kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finalspiels zwischen Meister Team ALBA Urspring und dem TSV Tröster Breitengüßbach. Am Sonntag, 20. Mai, ist Final-Tag: Um 11:00 Uhr beginnt das Finale der JBBL, um 13:30 Uhr das Endspiel der NBBL. Anschließend steht die Siegerehrung auf dem Programm.

Wie schon im vergangenen Jahr können Fans das TOP4 auch live im Internet verfolgen: Sowohl die beiden NBBL-Halbfinalpartien am Samstag als auch die Endspiele am Sonntag werden auf www.nbbl-basketball.de gestreamt. Als Kommentatoren im Einsatz sind Oliver Jokisch (NBBL) und Jörg Bähren (JBBL). DBB-Rekordnationalspieler Patrick Femerling wird alle Begegnungen aus Expertensicht begleiten.

Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen mit dem bisherigen Kartenverkauf. Tickets für beide Tage gibt es noch an der Tageskasse der ENERVIE Arena. Für die entsprechende Unterhaltung in den Spielpausen ist übrigens auch bestens gesorgt: Gleich fünf Cheerleader-Crews – drei Hagener Teams, die Magic Paws aus Herten und die Tanzsportgarde der KG Grün-Weiß Vorhalle – werden für die tänzerischen Highlights sorgen.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.