NBBL: Zur Lage des 9. Spieltags15. Dezember 2008

Metropol Baskets Ruhr gewinnen gegen Junior Baskets Oldenburg

Mit Spannung erwartet wurde in der Division Nordwest das Kräftemessen zwischen den beiden punktgleichen Teams der Metropol Baskets Ruhr und der Junior Baskets Oldenburg. Beide hatten vor dem neunten Spieltag eine ausgeglichene Bilanz von jeweils vier Siegen und vier Niederlagen – für Neuling Metropol Baskets mehr als zufriedenstellend, für Oldenburg eine Enttäuschung. Und die Enttäuschung der jungen „Donnervögel“ wurde am gestrigen Sonntag noch größer, denn sie verloren gegen den Tabellennachbarn deutlich und haben nun schlechtere Karten im Playoff-Rennen. Derweil haben die Paderborn Baskets ihre „Pole Position“ mit einem deutlichen Sieg über die Artland Dragons Quakenbrück untermauert.

Im Nordosten landete die SG Braunschweig einen wichtigen Sieg über die Eisbären Bremerhaven. Beide Clubs kämpfen noch um die Teilnahme an den Playoffs, umso schwerer wiegt für die Niedersachsen der doppelte Punktgewinn gegen einen direkten Konkurrenten. Einen Rückschlag musste dagegen die IBBA Berlin hinnehmen: Sie verlor überraschend auf eigenem Terrain gegen das Team Göttingen, das so seine winzige Chance auf eine Playoff-Teilnahme wahrte.

In der Division Mitte trumpfte der Tabellenzweite Eintracht Frankfurt mit einem unerwartet hohen 94:45-Kantersieg über den hessischen Lokalrivalen Kronberg auf. Im Spitzenspiel im Süden setzte sich der Viertplatzierte FC Bayern München nach hartem Kampf gegen den Dritten Basket-College Rhein-Neckar durch und tauschte so mit den Mannheimern die Plätze in der Tabelle. (JF)

Weitere News

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague

17. Oktober 2017

DBB-Herren im Ausland 2017/18 – Update 1

NBA-Profis starten in die Saison - Pleiß kommt in Fahrt

16. Oktober 2017

WNBL-Rückblick: Meister startet mit Sieg

TuS Lichterfelde Basketball mit Blowout-Sieg