NBBL: Der 6. Spieltag17. November 2008

ALBA deklassiert Eisbären

Der Sieg von ALBA Berlin im Spitzenspiel der Division Nordost gegen die Eisbären Bremerhaven war keine Überraschung, wohl aber die Höhe. Schließlich hatten die Eisbären zuvor genau wie Berlin keine Partie verloren. Die 48:91-Lehrstunde war jedoch auch dem Umstand geschuldet, dass die Nordseestädter stark ersatzgeschwächt die Reise in die Hauptstadt antreten mussten. Die „Albatrosse“ nutzten jedenfalls die Gunst der Stunde für eine kleine Machtdemonstration. Klare Ansage: Der Division-Titel wird nur über uns vergeben!

Diese Losung können langsam, aber sicher auch die Paderborn Baskets ausgeben, die weiter ohne Niederlage die Division Nordwest anführen. Allerdings hatten die Westfalen bei ihrem Gastspiel bei den Köln 99ers mehr Mühe, als ihnen lieb gewesen sein dürfte. Derweil laufen die mit großen Ambitionen gestarteten Oldenburger der Musik weiter hinterher. In Leverkusen kassierten die jungen „Donnervögel“ eine empfindliche Niederlage und sehen ihr Minimalziel „Playoffs“ schon in Gefahr.

In der Division Mitte ist Ausgeglichenheit Trumpf: Derzeit sind der TSV Tröster Breitengüßbach und das TBB Junior Team Trier obenauf, doch diese Momentaufnahme kann sich schon am kommenden Wochenende wieder ändern.

Alles beim alten hingegen in der Division Süd: Meister Team ALBA Urspring bleibt das Maß aller Dinge und nach dem Sieg in Mannheim weiter ungeschlagen. Die Partie zwischen der Basketballakademie Ulm und dem FC Bayern München musste aufgrund einer abgerissenen Korbanlage abgebrochen werden. Ein Nachholtermin  für die Partie um Platz zwei wird im Laufe der Woche ausgelobt. (JF)

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague