NBBL ALLSTAR Game: Der Süden will Revanche8. Januar 2016

Am morgigen Samstag, 9. Januar, steht das erste große Highlight der aktuellen NBBL-Saison auf dem Programm: Das NBBL ALLSTAR Game im Rahmen des Beko BBL ALLSTAR Day in Bamberg. Tip-off in der brose ARENA ist um 17 Uhr. Beim Bestentreffen der talentiertesten U19-Youngster Deutschlands stehen sich wie gewohnt die Nord- und die Süd-Auswahl gegenüber.

Und der Süden wird darauf erpicht sein, Revanche zu nehmen für die im vergangenen Jahr erlittene Niederlage: Mit 67:63 triumphierte vor Jahresfrist knapp der Norden – es war erst der zweite Sieg der „Nordlichter“ in den bisherigen acht Vergleichen. Danny Jansson, Headcoach der ratiopharm akademie ulm und beim ALLSTAR Game zusammen mit Markus Lempetzeder (Breitengüßbach) Trainer der Süd-Auswahl, bringt es in der Reihe „Abgehört“ bei den Kollegen der NBBL auf den Punkt: „Wir wollen dem Norden in den Hintern treten!“

Besonderen Charme hätte ein Sieg für Haris Hujic und Garai Zeeb: Der MVP der vergangenen NBBL-Saison, jetzt im Dress von rent4office Nürnberg, und der Point Guard von FRAPORT SKYLINERS / Eintracht Frankfurt liefen beim jüngsten Vergleich noch für den Norden auf: Hujic als Vertreter der Phoenix Hagen Juniors, Zeeb als Abgesandter der Eisbären Bremerhaven. Hujic erntete beim ALLSTAR Game 2015 sogar noch MVP-Ehren. Nun wollen den Farben des Südens alle Ehre machen und ihr Scherflein für eine erfolgreiche Partie beitragen.

Unterstützt werden sie dabei unter anderem von einem Lokalmatadoren-Quartett: Für Arnoldas Kubolka, Tibor Taras, Leon Kratzer und Moritz Sanders ist der Auftritt in der Bamberger Arena ein Heimspiel; normalerweise laufen sie im Dress des NBBL-Teams des TSV Tröster Breitengüßbach auf. Außerdem stehen zwei Münchener in der Auswahl des Südens: Einer vom FC Bayern München und einer von der Internationalen Basketball Akademie München. Richard Freudenberg hält in Bamberg des amtierenden Deutschen NBBL-Meisters hoch, Oscar Leon da Silva wird von der „Akademie“ nach Franken geschickt.

Doch auch der Norden braucht sich in Sachen Talent nicht zu verstecken: Angeführt wird die Equipe von Isaiah Hartenstein, aktuell womöglich der „größte Name“ im deutschen Nachwuchsbereich. Der Forward der Young Dragons Quakenbrück wird ab dem Sommer in Diensten des europäischen Top-Klubs Zalgiris Kaunas stehen. Zuvor will er zusammen mit seinem Quakenbrücker Teamkollegen Roberts Blumbergs versuchen, die Nord-Auswahl zum zweiten Sieg in Folge zu führen. Der lettische Junioren-Nationalspieler kommt im bisherigen Saisonverlauf auf 16,6 Punkte und 8,0 Rebounds pro Spiel.

In der Defensive werden voraussichtlich Ferdinand Zylka und Benedikt Turudic den Ton angeben: Beide kommen von Nordost-Primus ALBA Berlin nach Bamberg, und die Albatrosse stehen bekanntermaßen seit jeher für knallharte Verteidigung. „Fremd gegangen“ ist in dieser Woche Lars Lagerpusch: Der Forward der Junior Löwen Braunschweig nahm als Gastspieler der U18-Mannschaft der Brose Baskets am „Next Generation Tournament“ von Adidas im spanischen L’Hospitalet teil. In vier Spielen für Bamberg kam Lagerpusch auf starke 13,3 PpS und 9,0 RpS. In Spanien spielte der Braunschweiger unter anderem an der Seite von Arnoldas Kubolka und Moritz Sanders, die am Samstag beim ALLSTAR Game für den Süden auflaufen werden.

Leider absagen musste ihre Teilnahme am Bestentreffen Niklas Kiel (FRAPORT SKYLINERS / Eintracht Frankfurt) und Karim Jallow (FC Bayern München). Für sie waren Moritz Sanders und Till Pape nachgerückt.

Foto: Ulf Duda

Weitere News

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

6. Dezember 2016

DBB-Herren im Ausland 2016/2017: Update 6

Voigtmann gewinnt Duell der starken Center - Benzing und Zirbes treffsicher

Benzing_CAI_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.