NBA-Update: Tolle Woche für Deutsche!15. April 2014

Die Nachricht der Woche erreichte uns schon am Wochenende: Zum ersten Mal seit 2001 sind wieder zwei gebürtige Deutsche in den NBA-Playoffs vertreten! Dennis Schröder sicherte sich mit den Atlanta Hawks den achten Platz im Osten und auch Dirk Nowitzki machte mit den Dallas Mavericks die Playoff-Teilnahme perfekt. Gute News gibt es auch von Tim Ohlbrecht, der sich mit den Fort Wayne Mad Ants für die nächste Playoff-Runde in der D-League qualifiziert hat.

Mavs krönen Aufholjagd

Zu einer Art „Endspiel“ um die Playoffs war die Partie zwischen den Dallas Mavericks und den Phoenix Suns ausgerufen worden. Nach der 100:109-Heimniederlage gegen die San Antonio Spurs, bei der Nowitzki 19 Punkte für sein Team beisteuerte, trennte Dallas und Phoenix nur noch ein Sieg. Im American Airlines Center sah es lange Zeit nach einer erneuten Niederlage für die Mavs aus. Doch mit einem Kraftakt und einem überragenden Monta Ellis (37 Punkte) drehte die Mannschaft um den DBB-Nationalspieler die Partie, gewann das Spiel mit 101:98 und ließ die Suns in der Tabelle endgültig hinter sich.

Coach Rick Carlisle war nach dem Kraftakt aus dem Häuschen: „Der Grund, warum wir gewonnen haben, ist, weil wir in Dirk einen der besten Spieler auf dem Planeten haben“, lobte Coach Rick Carlisle den ING-Diba-Korbjäger, der 21 seiner 23 Punkte in der zweiten Halbzeit erzielte. „Und weil Monta Ellis sein größtes Spiel dieses Jahr gespielt hat, als wir ihn am meisten brauchten.“

Im abschließenden Spiel der regulären Saison geht es für Dallas am Donnerstag im direkten Duell gegen die Memphis Grizzlies um den siebten Platz.

Überraschungssieg bringt Hawks weiter

Der siebte Platz ist für die Atlanta Hawks zwar außer Reichweite, das ändert aber nichts an der Freude über die siebte Playoff-Teilnahme in Folge. Durch Siege gegen die Boston Celtics (105:97, Schröder ohne Einsatz) und bei den Brooklyn Nets (93:88, Schröder: 2) erspielten sich die Hawks „Matchbälle“ um die Playoffs. Mit einem überraschenden Auswärtssieg bei den Miami Heat nutzte Atlanta schon die erste Chance auf die vorzeitige Qualifikation. Dennis Schröder kam zwar nicht zum Einsatz, feierte den 98:85-Erfolg aber von der Bank mit. Im abschließenden Spiel der Woche schonte Coach Mike Budenholzer einige Stammkräfte und gab so Schröder 23 Minuten Spielzeit, in denen der ING-DiBa-Korbjäger drei Punkte erzielte, die 93:95-Heimpleite gegen die Charlotte Bobcats aber nicht verhindern konnte.

Kaman außer Gefecht

Chris Kaman musste sich die Auftritte seiner Los Angeles Lakers in dieser Woche von der Tribüne aus angucken. Durch eine Zerrung in der rechten Wade ist die Saison, in der es für die Lakers ohnehin nur noch um Schadensbegrenzung geht, für den Center vorzeitig beendet. Der Champion von 2010 polierte die Bilanz mit zwei Siegen gegen die Memphis Grizzlies (102:90) und in Utah (119:104) bei einer Niederlage gegen die Golden State Warriors (95:112) etwas auf, bleibt aber bis zum Saisonende auf dem vorletzten Rang im Westen.

Ohlbrecht eine Runde weiter

Wesentlich erfreulicher verlief die Woche für Tim Ohlbrecht in der D-League. In der ersten Playoff-Runde setzten sich die Fort Wayne Mad Ants in zwei Spielen gegen die Reno Bighorns durch. Im ersten Aufeinandertreffen am vergangenen Freitag steuerte Ohlbrecht in 30 Minuten Einsatzzeit insgesamt elf Zähler zum denkbar knappen 97:96-Auswärtserfolg bei. Die zweite Partie verlief wesentlich deutlicher. Im Heimspiel gewannen die Mad Ants dank eines überragenden Schlussviertels mit 115:93. Ohlbrecht kam in 17 Minuten auf neun Punkte.

In der nächsten Playoff-Runde trifft Fort Wayne auf die Sioux Falls Skyforce, die sich in der vergangenen Nacht im entscheidenden Spiel gegen Canton durchgesetzt haben.

 

Das Restprogramm im Überblick:

Dallas Mavericks
17.04.14: Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks

Atlanta Hawks:
17.04.14: Milwaukee Bucks – Atlanta Hawks

L.A. Lakers:
17.04.14: San Antonio Spurs – Los Angeles

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.