NBA-Update: Mavs und Hawks weiter auf Playoff-Kurs18. März 2014

In der vergangenen Woche haben sowohl die Dallas Mavericks als auch die Atlanta Hawks große Schritte Richtung Playoff-Teilnahme gemacht. Beide Teams gewannen die letzten drei Spiele und verschafften sich etwas Puffer. Die Los Angeles Lakers dagegen kassierten zwei bittere Klatschen, die aber in den Saisonverlauf passen. Tim Ohlbrecht ist endgültig bei den Ford Wayne Mad Ants angekommen.

Mavs abhängig von Nowitzki

Einmal mehr hat sich in der vergangenen Woche gezeigt, wie abhängig die Dallas Mavericks von ihrem Superstar Dirk Nowitzki sind. Hat der DBB-Nationalspieler einen schwachen Tag, geht das Team unter. So auch im Auswärtsspiel bei den Golden State Warriors. Gegen den direkten Tabellennachbarn ging es um Big-Points um die Playoff-Teilnahme, Nowitzki aber erwischte mit nur zwölf Punkten einen gebrauchten Tag. Am Ende stand eine hohe und daher bittere 85:108-Pleite auf der Anzeigetafel. Einen kleinen Grund zum Feiern gab es für „Dirkules“ trotzdem: Durch seine Zähler zog er in der ewigen Liste der NBA-Scorer mit John Havlicek auf Platz 12 gleich. Offensichtlich angespornt durch diesen persönlichen Erfolg glänzte der ING-DiBa-Korbjäger einen Tag später bei den Utah Jazz. Beim 108:101-Sieg steuerte Nowitzki 31 Punkte bei. Am Sonntag knüpften die Mavs auswärts an ihre starke Leistung an. Beim Tabellenzweiten Oklahoma City Thunder gewann das Team überraschend deutlich mit 109:86. Nowitzki war mit 17 Punkten drittbester Werfer seines Teams hinter Shawn Marion (19) und Vince Carter (18). In der vergangenen Nacht krönte Dallas die erfolgreiche Woche mit einem 94:89-Erfolg gegen die Boston Celtics. Nowitzki war mit 19 Punkten erfolgreichster Werfer. In der Tabelle liegen die Mavs zwar weiterhin „nur“ auf dem siebten Platz im Westen (41 Siege/27 Niederlagen), haben sich aber einen kleinen Vorsprung auf die Phoenix Suns (9., 38 Siege/29 Niederlagen) verschafft.

Schröder überzeugt immer mehr

Einen großen Sprung Richtung Playoffs haben in der vergangenen Woche auch die Atlanta Hawks gemacht. Nach der unglaublichen Niederlagen-Serie im Februar hat das Team um Dennis Schröder zurück in die Spur gefunden. Der 102:97-Erfolg gegen die Milwaukee Bucks zu Beginn der Woche fiel noch unter die Kategorie „Pflichtsieg“. Schröder, der sich bislang meist mit einem Platz auf der Bank begnügen musste, kam immerhin 15 Minuten zum Einsatz, erzielte dabei acht Punkte und holte einen Rebound für sein Team. Zwei Tage später folgte ein weiterer Heimsieg. In zwölf Minuten Spielzeit steuerte der Spielmacher fünf Punkte zum 97:92-Erfolg gegen die Denver Nuggets bei. In der vergangenen Nacht rundeten die Hawks ihre erfolgreiche Woche mit einem 97:83-Erfolg bei den New York Pelicans ab. Schröder kam abermals 13 Minuten zum Einsatz (sechs Punkte, drei Rebounds) und empfahl sich so bei seinem Coach für weitere Spielzeit.

 Kaman ohne Einsatz

Auf Spielzeit musste in der vergangenen Woche Chris Kaman gänzlich verzichten. Weder in der Partie bei Oklahoma City Thunder, noch bei den San Antonio Spurs setzte ihn Coach Mike D’Antoni ein. Viel bewegt hätte der DBB-Nationalspieler angesichts der zwei deutlichen Klatschen wahrscheinlich auch nicht. Bei OKC kam der NBA-Champion von 2010 mit 102:131 unter die Räder, bei den Spurs setzte es sogar eine 85:119-Pleite. Damit rangieren die Lakers nach wie vor auf dem vorletzten Rang im Westen ohne jede Chance auf die Playoffs.

Ohlbrecht mit einem starken Spiel

Tim Ohlbrecht hat sich bei seinem neuen Arbeitgeber nun offensichtlich richtig eingelebt. Die Ford Wayne Mad Ants feierten in der D-League drei Siege aus drei Spielen in der vergangenen Woche. Vor allem in der ersten Partie bei den Erie Bayhawks wusste Ohlbrecht mit 21 Punkten zu überzeugen. Am Ende stand ein 104:92-Erfolg auf dem Papier. Am Freitag folgte ein 122:111-Auswärtserfolg bei den Delaware 87ers (Ohlbrecht, 13). Den schwächsten Tag erwischte der 25-Jährige beim 128:111-Sieg im Heimspiel gegen die Delaware 87ers, als ihm trotz 27 Minuten Spielzeit nur acht Punkte gelangen.

 

Die nächsten Spiele im Überblick:

Dallas Mavericks
20.03.14: Dallas Mavericks – Minnesota Timberwolves
22.03.14: Dallas Mavericks – Denver Nuggets
24.03.14: Dallas Mavericks – Brooklyn Nets

Atlanta Hawks:
19.03.14: Atlanta Hawks – Toronto Raptors
22.03.14: Atlanta Hawks – New Orleans Pelicans
23.03.14: Toronto Raptors – Atlanta Hawks

25.03.14: Atlanta Hawks – Phoenix Suns

L.A. Lakers:
20.03.14: Los Angeles Laker – San Antonio Spurs

22.03.14: Los Angeles Lakers – Washington Wizards

24.03.14: Los Angeles Lakers – Orlando Magic

 Ford Wayne Mad Ants:
13.03.14: Erie Bayhawks – Ford Wayne Mad Ants
14.03.14: Delaware 87ers – Ford Wayne Mad Ants
16.03.14: Ford Wayne Mad Ants – Delaware 87ers

Weitere News

28. September 2016

Bundesjugendlager 2016: Die Headcoaches sprechen

Große Vorfreude auf den Jahreshöhepunkt

BJL2013-500

27. September 2016

Erste EuroBasket-Tickets im Verkauf

In Istanbul bereits Finalkarten erhältlich

EuroBasket2017Arena-500

27. September 2016

Minitrainer-Offensive startet in den zweiten Jahrgang

Erster Präsenzlehrgang in Bochum

MinitrainerOffensive216Bochum-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.