NBA: Nächster Meilenstein für Nowitzki9. April 2014

Dirk Nowitzki hat den nächsten Meilenstein seiner ohnehin schon herausragenden Karriere erreicht. Beim wichtigen 95:83 Sieg seiner Mavericks gegen die Utah Jazz überholte er mit seinen Punkten 17 und 18 Oscar Robertson und liegt nun auf Platz zehn der ewigen Scoring-Liste der NBA. Mit 26.714 Punkten liegt er jetzt 232 Zähler hinter Hakeem Olajuwon, der Legende der Houston Rockets. Insgesamt gelangen dem Würzburger 21 Punkte in der Partie gegen die Jazz. Die Mavs festigten mit dem vierten Auswärtssieg in Folge Rang sieben in der Western-Conference. Drei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison legte Dallas im Kampf um die Playoffs damit gegen die Konkurrenz aus Memphis und Phoenix vor.

Erfolgreiche Dienstreise

Gegen Utah hatte das Team aus Texas nur zu Beginn seine Schwierigkeiten, ging aber bereits Ende des ersten Viertels in Führung und gab diese bis zum Ende des Spiels nicht mehr her. Monta Ellis (16 Punkte) und Vince Carter (13 Punkte) waren neben Nowitzki die erfolgreichsten Korbjäger der Mavs. Weitaus knapper waren die Auswärtserfolge gegen Sacramento und die Clippers. Gegen die Kings reichte es zu einem 93:91 Zittersieg, bei dem DeMarcus Cousins in den letzten Sekunden eine mögliche Verlängerung vergab. Nowitzki erwischte einen schwächeren Abend und kam auf 15 Zähler, Ellis legte 23 Punkte auf. Einen Sahnetag erwischte der Nationalspieler beim wichtigen 113:107 Erfolg gegen die L.A. Clippers. 26 Punkte, 11 Rebounds und zwei Steals standen am Ende zu Buche. Das vierte Spiel auf der Auswärtsreise gewannen die Mavs deutlich gegen die Lakers mit 107:95. Nowitzki war mit 27 Zählern bester Akteur auf dem Feld.

Playoff-Duelle

In den drei verbleibenden Saisonspielen trifft Dallas zunächst zuhause auf den Dauerrivalen aus San Antonio. Entscheidend sind dann die zwei abschließenden Begegnungen gegen die direkten Playoff-Konkurrenten Phoenix und Memphis.

Auf und Ab bei den Hawks

Nicht ganz so erfolgreich verlief die Woche für die Atlanta Hawks und Nationalspieler Dennis Schröder. Nachdem sie kurzfristig Platz acht im Osten an die Knicks abtreten mussten, eroberten sich die Falken den letzten Playoff-Spot mit einem Sieg gegen Cleveland und dem Überraschungserfolg gegen Indiana zurück. In der vergangenen Nacht stutzen die Detroit Pistons den Hawks jedoch die Flügel und gewannen mit 102:95. Schröder kam knapp sieben Minuten zum Einsatz, erzielte zwei Punkte und einen Assist. Beim 107:88 gegen die Pacers setzte Coach Mike Budenholzer den Braunschweiger nicht ein, gegen Cleveland stand Schröder fast zwölf Minuten auf dem Parkett und legte zwei Zähler und einen Assist auf. Sein bestes Spiel in der vergangenen Woche machte der Nationalspieler beim 103:95 gegen Philadelphia. Da gelangen dem 20-Jährigen vier Punkte, zwei Assists und zwei Steals in 14 Minuten Einsatzzeit.

Schweres Restprogramm

Auf Atlanta warteten in den letzten fünf Saisonspielen schwere Gegner. Abgesehen von Boston, auf die die Hawks im nächsten Spiel treffen und dem letzten Spiel gegen Milwaukee, trifft das Team von Dennis Schröder ausnahmslos auf Playoff Kandidaten. Brooklyn Nets, Miami Heat und Charlotte Bobcats lauten die Gegner. Einziger Lichtblick: Der direkte Konkurrent aus New York hat kein leichteres Programm mit Spielen gegen die Bulls und Raptors.

Mad Ants

Weiter Fuß fasste Tim Ohlbrecht in der vergangenen Woche bei seinem neuen Team, den Fort Wayne Mad Ants. Zwar kommt der Center von der Bank, gegen die L.A. Defenders erzielte der Nationalspieler aber 21 Punkte und sechs Rebounds beim 129:128 Erfolg. Auch das Spiel gegen die Maine Red Claws gewann Fort Wayne mit 122:108. 16 Zähler und neun Rebounds sprangen für Ohlbrecht heraus, der 28 Minuten auf dem Feld stand. Eine Woche vor dem Ende der regulären Saison haben sich die Mad Ants bereits als Sieger der East Division für die Playoffs qualifiziert.

Das Restprogramm im Überblick:

Dallas Mavericks
11.04.14: Dallas Mavericks – San Antonio Spurs
03.04.14: Dallas Mavericks – Phoenix Suns
17.04.14: Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks

Atlanta Hawks:
10.04.14: Atlanta Hawks – Boston Celtics
12.04.14: Brooklyn Nets – Atlanta Hawks
13.04.14: Miami Heat – Atlanta Hawks
15.04.14: Atlanta Hawks – Charlotte Bobcats
17.04.14: Milwaukee Bucks – Atlanta Hwaks

L.A. Lakers:
12.04.14: Los Angeles Lakers – Golden State Warriors
14.04.14: Los Angeles Lakers – Memphis Grizzlies
15.04.14: Utah Jazz – Los Angeles Lakers
17.0414: San Antonio Spurs – Los Angeles

Fort Wayne Mad Ants:
11.04.14: Reno – Fort Wayne Mad Ants
15.04.14: Fort Wayne Mad Ants – Reno

 

NBA Top 10 All-Time Scorer
1. Kareem Abdul-Jabbar 38.387
2. Karl Malone 36.928
3. Michael Jordan 32.292
4. Kobe Bryant 31.700
5. Wilt Chamberlain 31.419
6. Shaquille O´Neal 28.596
7. Moses Malone 27.409
8. Elvyn Hayes 27.313
9. Hakeem Olajuwon 26.946
10. Dirk Nowitzki 26.714

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.