Manfred-Ströher-Medienpreis 2007 – Preisträger stehen fest26. Juni 2008

TV-Reportage von Andreas Egertz und Magazin-Portrait von Christian Ewers und Jan-Christoph Wiechmann gewinnen jeweils 1.250 Euro

Die Jury des „Manfred-Ströher-Medienpreises 2007“ waltete jetzt ihres Amtes und kam nach Auszählung der vergebenen Punkte für die rund 20 eingereichten Arbeiten (Print, TV und Hörfunk) auf zwei Gewinner. Damit wird die Auszeichnung des Deutschen Basketball Bundes bei der Premiere in zwei 1. Plätze geteilt.

Den 1. Platz mit jeweils 19 Punkten teilen sich Andreas Egertz (Foto links, 33, seit Januar 2001 Redakteur beim Bayerischen Rundfunk mit den Schwerpunkten Basketball und Fußball, verheiratet), vom Bayerischen Rundfunk mit seiner TV-Reportage „Der Traum vom großen Wurf“ und „Der große Unvollendete“ – eine im Stern erschienene Hintergrundstory über Dirk Nowitzki von Christian Ewers (Foto unten links, 35, seit 2004 Redakteur beim Stern in Hamburg, davor für die Berliner Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Zeitung tätig) und Jan-Christoph Wiechmann (Foto unten rechts, 40, beim Stern seit 1997, zunächst in Berlin, seit 2003 US-Korrespondent in New York, lebt in Brooklyn mit Frau und 3 Kindern).

Beide Arbeiten werden mit einem Preisgeld von jeweils 1.250,- Euro ausgezeichnet. Auf den 3. Platz kam Sven Simon mit dem im Magazin FIVE erschienenen Portrait über DBB-Rekordnationalspieler Patrik Femerling, „Der Rekordmann“ (11 Punkte). Die Juroren durften jeweils fünf, drei und einen Punkt(e) für die nach ihrer Meinung besten drei Arbeiten vergeben.

Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Günter von Lojewski, ehemaliger Intendant des Sender Freies Berlin und Bayerischen Rundfunks sowie Vorsitzender der Medienkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes, Dr. Ulrich Ott, Pressesprecher der ING-DiBa, Olaf Reinhold Markhoff, Unternehmenssprecher von Nike Deutschland, WDR-Hörfunk-„Legende“ Dietmar Schott, DBB-Ehrenpräsident Roland Geggus sowie DBB-Pressesprecher Christoph Büker, hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.

„Nicht nur die beiden ersten Plätze zeigen eindeutig ein sehr hohes Niveau. Es hat uns allen viel Vergnügen bereitet, die eingereichten Arbeiten zu lesen, zu hören, zu sehen und zu begutachten. Insgesamt darf man sich darüber freuen, welch hohe Qualität die Sportjournalisten in Deutschland haben“, freute sich stellvertretend der Vorsitzende der Jury.

Die Autoren der zwei prämierten Beiträge werden im Rahmen des Länderspiels der Herren-Nationalmannschaft gegen Kanada am 9. Juli 2008 in der Hamburger Color Line Arena geehrt.

Im kommenden Jahr wird der Manfred-Ströher-Medienpreis des Deutschen Basketball Bundes neu ausgeschrieben. “Wir sind mit der Premiere des Manfred-Ströher-Medienpreises sehr zufrieden und freuen uns jetzt schon auf die neuen Beiträge im Jahr 2009”, so DBB Präsident Ingo Weiss.


Weitere News

18. Januar 2017

DBB-Damen im Ausland 2016/17: Update 11

Oft ging es knapp zu

GuelichMarie2017vsWash-500

18. Januar 2017

DBB-TV: NBBL ALLSTAR Game 2017 in Bonn

Highlights vom NBBL-Allstar Game

NBBL_Allstar-Game-2017_500

17. Januar 2017

DBB-Öffentlichkeitsarbeit sucht Praktikantinnen/Praktikanten

Große Affinität zum Basketball und zum Thema „Social Media“ sowie journalistische Vorkenntnisse erwünscht

DBB-Logoaufgrau-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.