USA – GRE: Rot, weiß und blaue Fastbreaks / Red, white and blue … and fastbreaks7. April 2012

Das letzte Spiel des ersten Turniertages in der Gruppe D zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Griechenland brachte in der Waldsporthalle zu Viernheim die sagenumwobene AST-Stimmung auf. Vor rund 850 Zuschauern entwickelte sich nicht nur eine unterhaltsame Begegnung, es lag auch Stück weit „US Sports Arena“-Flair in der Luft – inklusive Popcorn-Geruch! Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte drehten die USA nach dem Seitenwechsel auf und überrannten die Südeuropäer letztlich mit 76:63 (14:24, 17:11, 24:11, 21:17).

Griechenland erwischte einen Traumstart in die Partie und konnte dem Turnierdritten von 2010 gleich zu Beginn den Schneid abkaufen (1:8, 2. Minute). Die USA kamen nur schwer in Tritt und liefen stets einen Rückstand hinterher, der kurz vor dem Viertelende gar in den zweistelligen Bereich anstieg (9:20, 7. Minute). Die Hellenen profitierten dabei von ihrem steten und aggressiven Zug ans Brett, wofür sie mit Unmengen an Freiwürfen belohnt wurden (14:24, 10. Minute). Lange Zeit sah es so aus, als sollten die Schützlinge von Trainer Georgios Vlassopoulos ihre Führung konservieren können, so gut ließen sie den Ball durch die eigenen Reihen bis hin zum freien Schützen laufen (20:31, 16. Minute). In den letzten Minuten vor der Halbzeit fanden die Youngster aus Übersee dann doch den berühmten Schalter, mit dem sie in der Verteidigung einen Gang zulegen konnten und sich bis zur Pause wieder ins Geschäft brachten (31:35).

War der kleine amerikanische Lauf Ende des zweiten Viertels die basketballerische Vorspeise, so folgte gleich nach Wiederanpfiff die Hauptspeise. Mit einem unwiderstehlichen 20:1-Run stürmten die USA an Griechenland vorbei, wobei es nicht nur von „Downtown“ hagelte, sondern auch krachende Dunks zu bestaunen gab (51:36, 27. Minute). Die ab diesem Zeitpunkt demoralisierte Vlassopoulos-Truppe mühte sich zwar nach Kräften, erlangte die so spielerisch leichte Souveränität der Anfangsphase nicht mehr zurück (65:48, 34. Minute). Stattdessen gab es in der Schlussphase noch die ein oder andere Flugeinlage zu sehen, welche vom restlos begeisterten Publikum mit lautstarkem Applaus quittiert wurden.

 

USA – GRE: Red, white and blue … and fastbreaks

At the end of day one of this year‘s Albert Schweitzer Tournament you could sense the much talked-about „US Sports Arena“-feeling inside the new Viernheim venue – most of the 800 in attendance even enjoyed the smell of fresh popcorn in the air. On court it was the U.S. team that spent some time at mid-air after finally stopping Greece‘s well-run first half offense en route to an easy 76-63 (14-24, 17-11, 24-11, 21-17) win.

Greece came out of the gates dazzling hot and took an early lead (1-9, 2.). The U.S. could not get a rhythm going and fell behind early, facing a double digit deficit (9-20, 7.). The Europeans took advantage of their relentless drives down the lane, earning many free throws as a reward (20-31, 16.). Just in time before intermission the team donning the red, white and blue stepped up on the defensive end, forced several turnovers and got many easy buckets to close the gap (31-35, 20.).

The american run at the end of the second period were just an appetizer, followed by a 20-1 route to start the third stanza (51-36, 27.). Team USA hit bombs from long range as well as showing off a lot of hops to entertain the crowd. Greece never again came close to what their stable performance of the early minutes, falling behind quickly with noch chance for a potential comeback (65-48, 34.). Instead it was up to the young guns from overseas to attack the rim once or twice to cause a loud reaction from the highly entertained fans.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.