USA-ESP: Sieben Spanier punkten zweistellig / 7 Spaniards in double digits11. April 2012

Spanien hat den Einzug ins Halbfinale des 26. Albert Schweitzer Turniers realisiert. Angeführt vom physisch starken Guillermo Hernangomez (elf Punkte, zwölf Rebounds) beendeten gleich sieben iberische Spieler die Partie mit zweistelliger Ausbeute. Die 81:92 (13:25, 14:24, 29:23, 25:20)-Niederlage beendete gleichzeitig das Ende aller Halbfinalträume für die USA.

Spanien erwischte einen absoluten Traumstart, kontrollierte zunächst die Bretter und kam in der weithin gefürchteten Transition zu vielen einfachen Punkten (4:15, 5. Minute). Die USA fanden offensiv überhaupt nicht zu ihrem Rhythmus, und auch in der Verteidigung taten sich diverse Löcher auf, die zumindest im ersten Viertel nicht geschlossen werden konnten (13:25, 10. Minute). Die Iberer setzten unbarmherzig nach, spielten in der Vorwärtsbewegung wie aus einem Guss und schraubten ihren Vorsprung nach zwei Dreiern in Serie in luftige Höhen (19:39, 17. Minute). Zur Halbzeitpause schien das Spiel bereits fast zu Gunsten Spaniens entscheiden (27:49).

Wenn die Mannschaft aus den Vereinigten Staaten bislang etwas auszeichnete, so war es die Fähigkeit, Läufe zu erzwingen und in kurzer Zeit viele Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. So auch im dritten Viertel, an dessen Ende die Schützlinge von Coach Eddie Ford an der magischen Zehn-Punkte-Marke kratzten (54:65, 29. Minute). Plötzlich wirkte Spanien angreifbar, verwundbar, gar nicht so souverän wie noch in der ersten Hälfte – und die Chance für die Amerikaner, ein Comeback zu lancieren, war urplötzlich greifbar nah (77:81, 38. Minute). Headcoach Juan Orenga nahm eine warnende Auszeit, aus der seine Schützlinge mit einem 6:0-Lauf herauskamen (77:87, 39. Minute). Auf der Suche nach schnellen Stopps und noch schnelleren Würfen ging den USA am Ende die Zeit aus, um sich selbst für eine kämpferische Leistung zu belohnen.

USA:

Curtis (1), Smith (5), Hartman (3), Clark (25), Walton Jr. (10), Bryan (0), Hicks (8), Nichols (11), Harris (0), Haney Jr. (7), Willis (11)

Spanien:

Diaz (2), Chapela (dnp), Vicedo (11), Hernandez (1), Pauli (1), Hernangomez (11, 12 Rebounds), Perez (10), Saiz (10), Diop (18), Villena (dnp), Marin (11), Homs (17)

USA-ESP: 7 Spaniards in double digits

Spain has made it to the semi-finals of the 26th edition of the Albert Schweitzer Tournament. Led by double-double machine Guillermo Hernangomez (11pts, 12reb) no less than seven iberian players scored in double figures. For the U.S. the 81-92 (13-25, 14-24, 29-23, 25:20) defeat ended all hopes for a semi-finals spot.

Spain took a head start to grab the lead, controlling the boards as well as getting high percentage shots in transition (4-13, 5.). Once the Europeans smelled some offensive blood, they extended the lead to double digits (13-25, 10.). Thanks to exceptionally well ball movement and multiple triples the game became lopsided as the young guns donning the red, white and blue never found their stride (27-49, 20.).

In the third period the U.S. players re-arranged their defense, taking away at least some spanish fast break opportunities. Couple long bombs from downtown later the Americans were within grasp of cutting the deficit to single digits for the first time since the opening period (54-65, 29.). It took until the middle of the final period before the U.S. came as close as 71-79 (36.). Out of sudden Spain appeared to be invincable, wounded and intimidated by the late push of their oppenents. The former passing surpreme was missing, the accuracy from three point land gone (77-81, 38.). Head coach Juan Orenga called for time, and his squad answered his call with a 6-0 run to get back on track (77-87, 39.). Looking for stops on defense and quick shots on offense the U.S. ran out of time to upset the Iberians.

USA:

Curtis (1), Smith (5), Hartman (3), Clark (25), Walton Jr. (10), Bryan (0), Hicks (8), Nichols (11), Harris (0), Haney Jr. (7), Willis (11)

Spain:

Diaz (2), Chapela (dnp), Vicedo (11), Hernandez (1), Pauli (1), Hernangomez (11, 12 Rebounds), Perez (10), Saiz (10), Diop (18), Villena (dnp), Marin (11), Homs (17)

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.