SRB-RUS: Serbien übersteht Comeback / Serbia withstands late push11. April 2012

Serbien bleibt im Turnierverlauf weiterhin ungeschlagen. Angeführt von Nikola Radicevic (22 Punkte) und Nikola Milutinov (15 Punkte, elf Rebounds) gab es ein hauchdünnes 65:64 (8:14, 17:18, 21:13, 19:19) über Russland zu feiern. Bei den Osteuropäern traf Stanislav Ilnitskiy (19 Punkte) am besten.

In der ersten „Top8“-Partie in der Waldsporthalle zu Viernheim strebte die in der Gruppenphase ungeschlagene Auswahl Serbens den vierten Sieg in Folge an. Auf der anderen Seite brauchte Russland, das in der Vorrundengruppe C eine Niederlage kassierte (66:78 gegen Spanien), unbedingt ein Erfolgserlebnis, um im Rennen um die Halbfinal-Tickets weiterhin ein Wörtchen mitreden zu können. Wie es sich bei diesen Basketball-Schwergewichten gehört, ging es zunächst fast ausnahmslos über die Verteidigung (8:14, 10. Minute). An dieser Marschroute sollte sich auch im zweiten Viertel herzlich wenig ändern, wodurch der Punktestand niedrig, das Niveau hoch und die Partie an sich eng blieb – bis Russland in der letzten Minute vor der Pause doch noch einen kleinen Lauf hinlegte (25:32).

Mehr und mehr serbische Fans strömten in die Waldsporthalle, was sich sofort an der Lauststärke auf den Rängen bemerkbar machte. Auch auf dem Feld ging es jetzt deutlich heftiger zur Sache – allerdings zu Gunsten von Milutinov und Co. die sich bis Ende des dritten Viertels die Führung zurückerkämpften (46:45, 30. Minute). Serbien steigerte sich in der Verteidigung in neue Höhen und angelte sich diverse wichtige Rebounds, welche die Grundlage für den Ausbau des knappen Vorsprungs war (60:53, 37. Minute). Russland wartete lange, bis zur finalen Attacke geblasen wurde. Zwei späte Dreier machten die Begegnung nochmal richtig spannend, doch die unbarmherzig herunter tickende Uhr spielte den Serben schließlich in die Karten.

Serbien:

Radicevic (22), Novak (dnp), Guduric (6), Rebic (17), Cvorovic (0), Kutlesic (dnp), Andusic (3), Milutinov (15, 11 Rebounds), Ristic (0), Andric (3), Pekovic (dnp), Knezevic (0)

Russland:

Kashin (dnp), Martynov (0), Krippa (0), Kulagin (13), Annaev (4), Krechetov (3), Gankevich (7), Ilnitskiy (19), Bogdanov (7), Kilikov (2), Desyatnikov (dnp), Kanygin (9)

SRB-RUS: Serbia withstands late push

Serbia stay unbeaten, even in „Top8“ play. Led by Nikola Radicevic (22pts) and Nikola Milutinov (15pts, 11reb) it was a win as close as 65-64 (8-14, 17-18, 21-13, 19:19) against Russia. Stanislav Ilnitskiy hat 19 points in the defeat.

Heading into the „Top8“ Serbia looked to stay perfect after going 3-0 during group stage. Russia, having suffered just one loss in group C play (66-78 vs. Spain), needed a win to stay in a good position to possibly make it to the semi-finals. It came to no surprise this ball game became a defensive slutfest (8-14, 10.). The second quarter looke pretty much the same, which kept the score low and the intensity mile high – until Russia went on for a quick spurt before intermission (25-32).

With more and more serbian fans finding their way into the arena the atmosphere in the stands grew wilder – as were things on the floor. Milutinov and Co. stormed back from behind to take the lead (46-45, 30.). Serbia stepped up on defensive, grabbed several key rebounds and pulled away while Russia mightily struggled from long range (60-53, 37.). It was just enough of a lead for the Serbs to stay in control, running the clock to their advantage with a little bit of luck until the buzzer sounded.

Serbia:

Radicevic (22), Novak (dnp), Guduric (6), Rebic (17), Cvorovic (0), Kutlesic (dnp), Andusic (3), Milutinov (15, 11 Rebounds), Ristic (0), Andric (3), Pekovic (dnp), Knezevic (0)

Russia:

Kashin (dnp), Martynov (0), Krippa (0), Kulagin (13), Annaev (4), Krechetov (3), Gankevich (7), Ilnitskiy (19), Bogdanov (7), Kilikov (2), Desyatnikov (dnp), Kanygin (9)

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.