AST 2014: Mit stolzer Brust und Lufthoheit20. April 2014

Die USA haben auch ihr zweiten Spiel in der Gruppe D gewonnen. Für die Ukraine hingegen war das 75:90 (20:26, 13:29, 16:21, 26:14) die erste Pleite des diesjährigen Albert Schweitzer Turniers. Die Vereinigten Staaten kontrollierten die Bretter (Rebounds: 62:36) und hatten in Ethan Napp (24 Punkte) einen verlässlichen Scorer. Auf der Gegenseite traf Oleksandr Kobets am besten (34)

Die Ukraine hatte sich das Spiel der USA am Tag zuvor genau angeschaut und eine taktische Marschroute entwickelt, mit der dem 10-fachen AST-Sieger beizukommen sein sollte. Über hohes Tempo im Gang nach vorn versuchten die Schützlinge von Trainer Maksym Mikhelson zu kompensieren, dass sie am Brett über zu wenig Optionen verfügten, um gegen die große Garde des Gegners dauerhaft Schaden anzurichten. Der Plan ging im ersten Viertel halbwegs auf (20:26, 10. Minute), bevor die Amerikaner im zweiten Abschnitt in der Transition ansatzlos zwei Gänge höher schalteten. Ehe sich die Mekhilson-Schützlinge versahen, lagen sie zweistellig zurück, was maßgeblich auf die krasse Unterlegenheit beim Rebound zurück zu führen war (33:55, 20. Minute).

Im dritten Viertel verlor die Begegnung ein wenig von ihrem Schwung, dafür nahm die Intensität in der Verteidigung beiderseits zu. Unter den Brettern ging es physisch ordentlich zur Sache, aber stets im legalen Bereich, was auch der klaren Linie der Unparteiischen zu verdanken war. Die Ukraine streute von außen ein paar Dreier ein und bewies mit einigen Hechtsprüngen nach fast schon verlorenen Bällen große Moral, wenngleich dies am Ausgang des Spiels nichts mehr änderte.

Ukraine:

Miroshnichenko (3), Sidodrov (0), Voevoda (2), Ruslov (2), Lebedintsev (3), Mikhailiuk (18), Tarasenko (0), Balaban (0), Berozkin (0), Swivancanin (9), Kobets (34), Shalamov (0)

USA:

Newkirk (10), White (6), O‘Hearn (3), Garnes (0), Williams (14), Delaney (4), Kuenstling (5), Miller (2), Burns (9), Happ (24), Lindsey (12), Gerber (1)

Pride and clean boards

The United States have won their second game at this year‘s Albert Schweitzer Tournament. For Ukraine the 75-90 (20-26, 13-29, 16-21, 26-14) defeat came as their first loss due to huge deficits at the battle of the boards (Rebounds: 36:62). Ethan Napp flirted with a double-double, posting 24 points and 9 rebounds. On the losing end Oleksandr Kobets posted 34 points alongside 7 boards.

On opening night the Ukraine coaches watched closely as the U.S. team had its share with Chile. Maksym Mikhelson and his assistants figured it would be best to put the pedal to the metal in order to avoid the bigger and more athletic big men in a set offense (20-26, 10.). That style of play suited very well with the 10-time Albert Schweitzer Tournament champs as the U.S. shifted into higher gears as well, ran the floor with enormous speed and collected many easy baskets (33-55, 20.).

Over the course of the third period the game slowed down at some point, but got more feisty and intense underneath the basket. The Ukraine showed great poise in never giving up, leaping for every out-of-bounds ball and nailing couple threes in their halfcourt sets. Although the win was already out of reach this was a strong statement about the European‘s mindset.

Ukraine:

Miroshnichenko (3), Sidodrov (0), Voevoda (2), Ruslov (2), Lebedintsev (3), Mikhailiuk (18), Tarasenko (0), Balaban (0), Berozkin (0), Swivancanin (9), Kobets (34), Shalamov (0)

USA:

Newkirk (10), White (6), O‘Hearn (3), Garnes (0), Williams (14), Delaney (4), Kuenstling (5), Miller (2), Burns (9), Happ (24), Lindsey (12), Gerber (1)

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.