AST 2014: Mikhailiuk führt Ukraine zu Spiel um Platz 524. April 2014

In den letzten Sekunden der Begegnung war Spanien noch einmal ganz nah dran. Doch am Ende setzte sich die Ukraine mit 89:84 (25:24, 16:17, 24:18, 24:25) durch und steht damit um Spiel um den fünften Platz. Auf den Guard-Positionen sahen die Zuschauer in der Waldsporthalle zu Viernheim einen hochkarätigen Schlagabtausch zwischen Sviatoslav Mikhailiuk (22 Punkte) und Marc Garcia (34).

Manchmal ist die Aufgabe simpel gestellt: Es gilt ein Spiel zu gewinnen, um eine Chance auf den fünften Platz beim Albert Schweitzer Turnier zu haben. Entsprechend engagiert gingen sowohl die Ukraine als auch Spanien zur Sache und schenkten sich ab der ersten Minute nichts. Ganz davon abgesehen hatten beide Teams nach den Niederlagen des Vortags reichlich Wut im Bauch, die sportlich rausgelassen werden musste. So entwickelte sich eine eng geführte, offensiv-lastige Begegnung, in welcher sich die Kontrahenten zunächst gegenseitig abtasteten (25:24, 10. Minute). Im zweiten Viertel fand die Ukraine immer wieder Lücken in der iberischen Verteidigung, die nicht nur konsequent, sondern vor allem auch erfolgreich ausgenutzt wurden (41:30, 17. Minute). Spanien beendete den Abschnitt mit einem 11:0-Lauf, der erst durch das Horn zur Halbzeitpause beendet wurde (41:41, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel war es erneut die Ukraine, die sich eine kleine Führung erarbeiten konnte. Aber es verwunderte nach den Geschehnissen im zweiten Viertel überhaupt niemanden – weder auf dem Feld noch auf der Tribüne- dass die Iberer sich abermals fingen und das Spiel nochmal eng werden ließen (65:59, 30. Minute). Wann immer die Partie hätte kippen können, drehten auf Seiten der Ukraine entweder Mikhailiuk oder Djordje Slivancanin und retteten damit den positiven Ausklang der Zwischenrunde.

Ukraine:

Miroshnichenko (9), Sidodrov (4), Voevoda (dnp), Ruslov (0), Lebedintsev (4), Mikhailiuk (22), Tarasenko (0), Balaban (6), Berozkin (9), Swivancanin (17), Kobets (dnp), Shalamov (18)

Spanien:

Oroz (5), Costa (0), Itturia (8), Sima (7), Garcia (34), Perez (dnp), Martinez (10), Bauza (12), Diaz (2), Sabata (2), Omegaric (4), Martinez (dnp)

Mikhailiuk leads Ukraine to game for 5th place

The Ukraine u18 NT survived one final push from Spain to be on the winning side 89-84 (25-24, 16-17, 24-18, 24-25) – and being able to play for fifth place in this year‘s Albert Schweitzer Tournament on saturday.

Sometimes it is as simple as this: Win a game of basketball and you will have a shot at 5th place in the Albert Schweitzer Tournament. That‘s what both Ukraine and Spain tried to ccomplish coming in after suffering two respective losses the day before. Neither team wasted any time to go hard at each other, throwing offensive-minded punches around like heavy weight boxers (25-24, 10.). Midway through the second period discovered several open lanes to fill and instantly extended a once-narrow lead into double figures (41-30, 17.). It was fittingly to the mentality of the Spaniards‘ group that the score was evened going into halftime after a 11-0 run (41-41, 20.).

After intermission Ukraine once again got the upside of the scoreboard thanks to the heroics of Sviatoslav Mikhailiuk and an surprisingly effort from Djordje Slivancanin (52-46, 26.). In this regard it was to no surprise at all that Spain came back as Xabier Oroz hit a three at the buzzer from near midcourt to end the third period (65-59, 30.). From that point on every single possession was so valuable that both coaches were in constant motion in front of their respective benches to mave as much of an impact on the on-court action as possible. Whenever Spain was on the verge of closing in Mikhailiuk took over and eventually led his troops to the game for 5th place.

Ukraine:

Miroshnichenko (9), Sidodrov (4), Voevoda (dnp), Ruslov (0), Lebedintsev (4), Mikhailiuk (22), Tarasenko (0), Balaban (6), Berozkin (9), Swivancanin (17), Kobets (dnp), Shalamov (18)

Spain:

Oroz (5), Costa (0), Itturia (8), Sima (7), Garcia (34), Perez (dnp), Martinez (10), Bauza (12), Diaz (2), Sabata (2), Omegaric (4), Martinez (dnp)

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.