AST 2014: Kantersieg für Serbien21. April 2014

Die serbische U18-Nationalmannschaft hat sich beim Albert Schweitzer Turnier den Gruppensieg in der Gruppe A gesichert. Gegen Argentinien feierte das Team von Headcoach Aleksandar Bucan mit einem 108:51-Erfolg (16:13, 45:23, 77:38) den dritten Sieg im dritten Spiel. Damit haben sich die Serben eine optimale Ausgangsposition für die Zwischenrunde ergattert.

Eine schnelle 4:0-Führung zu Beginn sorgte noch nicht für die nötige Sicherheit auf Seiten der Serben, denn Argentinien erwies sich in der Anfangsphase als hartnäckiger Gegner. Nach fünf Minuten sah sich Coach Bucan beim Stand von 6:8 dazu gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Die schien ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben: Mit einer 16:13-Führung ging Serbien, das von einer Gruppe lautstarker Fans in der GBG-Halle unterstützt wurde, in die erste Viertelpause. Dabei stachen auf Seiten der Serben vor allem Stefan Lazarevic (9) und bei den Argentiniern Lucio Delfino (8) hervor.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes konnten die Argentinier zunächst zum 18:18 ausgleichen, mussten dann aber leidvoll erfahren, warum der Gegner die ersten beiden Spiele gegen Schweden und England für sich entschieden hat. Bärenstarke fünf Minuten später waren die Serben auf 37:20 davongeeilt. In dieser Phase galt es für Argentinien, Schadensbegrenzung zu betreiben. Das misslang allerdings vollkommen, das Spiel war beim Stand von 45:23 zur Halbzeit fast vorentschieden.

Nach der Pause änderte sich die Lage für die Argentinier nicht wesentlich. Im Gegenteil: Nach 26 Minuten war der Rückstand bereits auf 30 Punkte angewachsen (64:34). Die Gauchos sahen kein Land mehr und gingen mit einem aussichtslosen 38:77-Rückstand ins Schlussviertel.

Serbien fuhr den Sieg im Schongang und mit einer starken Mannschaftsleistung, in der sechs Spieler zweistellig trafen, nach Hause, erhöhte dabei das Ergebnis auf 108:51 und sparte wertvolle Kräfte für die Zwischenrunde, in der die Partien gegen Deutschland und die Türkei anstehen.

 

 Third win for Serbia!

The Serbian Under 18-team have finished the group stage as undefeated winners. The team of Aleksandar Bucan overcame Argentina in the third game 108:51 (16:13, 45:23, 77:38).

An early 4:0-lead did not give the security Serbia hoped for, because Argentina was a persistent opponent at the beginning of the game. Coach Bucan took the first time out after five minutes when he saw his team losing control of the game at the score of 6:8. The time out obviously helped team finding a way through the Argentinian defense. At the first break Serbia lead 16:13 with Stefan Lazarevic (9, Serbia) and Lucio Delfino (8, Argentina) being top scorers for their teams.

At the beginning of the second period Argentina equalised to 18:18, but then was shown, why Serbia has won the first two games of the group against England and Sweden. At the end of the first half the Argentinians saw themselves behind by 22 points (23:45).

Argentina’s situation after the break did not get any better. After 26 minutes Serbia lead by 30 points (64:34). The Gauchos were without any chance and went with a 38:77-deficit into the last quarter.

Serbia conserved some energy for the intermediate stage with the upcoming games against Turkey and Germany.

 

 

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.