AST 2014: Befreiungsschlag für Frankreich23. April 2014

Frankreich hat sein erstes Spiel beim diesjährigen Albert Schweitzer Turnier gewonnen. Für Bosnien und Herzegowina kam das 50:61 (16:15, 15:14, 14:16, 5:16) nach dem erholsamen Ruhetag zum Auftakt der Qualifikationsrunde zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Als Ehrengast in der Waldsporthalle zu Viernheim wurde FIBA-Sportdirektor Lubomir Kotleba begrüßt.

Die Auswahl Frankreichs kam vor den Augen von FFBB-Mitglied Patrick Beezley (Directeur Technique) gut aus den Startblöcken. Dank klarer Überlegenheit beim Rebound wurden reihenweise zweite Wurfchancen erarbeitet und auch ausgenutzt (3:12, 5. Minute). Allerdings stellten sich die Youngster aus Bosnien und Herzegowina schnell auf dieses physische Spiel ein, verteidigten den Pass in den Lowpost besser und hielten beim Kampf um verworfene Schüsse besser gegen (16:15, 10. Minute). Im zweiten Viertel agierte Frankreich offensiv zu statisch, ließ den Ball nicht selten zu langsam laufen und geriet mehrfach in Verlegenheit, innerhalb der 24 Sekunden Angriffszeit nicht abzuschließen (31:29, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel tasteten sich beide Seiten über weite Strecken der zweiten Hälfte ab, um nach einer Schwachstelle im gegnerischen Spiel zu suchen – was zunächst weder Frankreich noch Bosnien und Herzegowina gelingen sollte (45:45, 30. Minute). Erst im Schlussabschnitt schafften es die Schützlinge von Trainer Taher Assed-Liegeon mit einigen leichten Körper aus dem Fastbreak heraus ein kleines Polster zwischen sich und die Konkurrenz zu legen. Kamen im Setplay noch Treffer aus der Distanz hinzu, sah sich Bosnien und Herzegowina plötzlich mit einem zweistelligen Rückstand konfrontiert (47:59, 36. Minute), der auf den letzten Metern nicht mehr aufzuholen war.

Bosnien und Herzegowina:

Aleksic (7), Atic (11), Hadzic (2), Dedovic (10), Gacic (4), Luzaic (0), Pilavdzic (0), Memic (10), Beronja (0), Smajlovic (3), Predic (3), Piric (0)

Frankreich:

Michel (2), Catherine (5), Ndoye (7), Fauche (1), Delarboulas (11), Cavaliere (2), Eliezer-Vanerot (10), Kaba (5, 12 Rebounds), Fedensieu (4), Smock (dnp), Brun (0), Wallez (14)

Victorious relief for France

Lubomir Kotleba, FIBA Sports Director paid a visit to the first game of the day at the Viernheim Arena. What he saw was the first win for France at this year‘s Albert Schweitzer Tournament, as Bosnia and Herzegovina suffered a tough 50-61 (16-15, 15-14, 14-16, 5-16) loss.

In front of the French Basketball Federation‘s Patrick Beezley (Directeur Technique) the „Équipe Tricolore“ came out of the gates running and gunning. Dominating the boards, taking full advantage of their athletic capabilities, the frenchmen stampeded over Bosnia and Herzegovina for an early lead (3-12, 5.). Once adjusted to the opposing style of play coach Dragan Bajic‘s troops fought for position underneath the rim a lot more in order to close out the first stanza successfully (16-15, 10.). France saw its momentum slipping away. The biggest problem was not getting quality open looks, while Bosnia and Herzegovina had its share against interchanging zone and man-to-man defense (31-29, 20.).

After intermission both side desperately looked for open lanes, holes in the oppenent‘s defense to use in their advantage (45-45, 30.). It took until the final stanza before France scored consecutive baskets in transition alongside much needed threes in the set offense (47-59, 36.). Bosnia and Herzegovina never found its rhythm again and eventually ran out of time to really have a chance to initiate a comeback.

Bosnia and Herzegovina:

Aleksic (7), Atic (11), Hadzic (2), Dedovic (10), Gacic (4), Luzaic (0), Pilavdzic (0), Memic (10), Beronja (0), Smajlovic (3), Predic (3), Piric (0)

France:

Michel (2), Catherine (5), Ndoye (7), Fauche (1), Delarboulas (11), Cavaliere (2), Eliezer-Vanerot (10), Kaba (5, 12 Rebounds), Fedensieu (4), Smock (dnp), Brun (0), Wallez (14)

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.