„Kämpfer für die Jugend“ wird heute 80!20. Januar 2008

DBB gratuliert Dr. Burkhard Wildermuth

Der Deutsche Basketball Bund gratuliert Dr. Burkhard Wildermuth zu seinem heutigen 80. Geburtstag. Der Jubilar und ehemalige DBB-Vizepräsident hat über Jahrzehnte hinweg besonders die Jugendarbeit des DBB entscheidend geprägt. 1994 wurde der ehemalige Jugendsekretär zum Ehrenmitglied des Deutschen Basketball Bundes ernannt.

Beim Deutschen Basketball Bund ist der Name Dr. Burkhard Wildermuth eng verknüpft mit dem Albert Schweitzer Turnier (AST). Drei Jahrzehnte organisierte und koordinierte er das größte Jugendturnier der Welt, das traditionell in Mannheim stattfindet. Besonders am Herzen lag ihm dabei der Austausch der Jugendlichen im internationalen Umfeld. In DBB-Kreisen ist er daher auch als „Kämpfer für die Jugend“ bekannt. Zu Ehren seines Lebenswerkes im Jugendbasketball wird seit 2006 auf dem Albert Schweitzer Turnier der Burkhard-Wildermuth-Preis an den talentiertesten Sportler vergeben.

Auch im täglichen Ligaalltag engagierte sich Dr. Wildermuth, beispielsweise als Geschäftsführer der Oberliga Südwest. Vor seiner Arbeit beim Deutschen Basketball Bund war Dr. Wildermuth unter anderem als Trainer des USC Mainz und als Bundesliga-Spielleiter (1965 – 1983) tätig. Darüber hinaus leitete Dr. Wildermuth als Geschäftsführer die Marketingagentur des Deutschen Basketball Bundes, BWA. Der Tübinger ist seit 1952 Mitglied des Tübinger Sportvereins 1903 e. V., dessen Basketballabteilung er gründete. Seinem Heimatclub hält er bis heute die Treue. Neben seinem sicherlich zeitintensiven Hobby Basketball widmet sich der (Un)-Ruheständler SOS-Kinderdörfern, speziell in Sri Lanka, Thailand und auf den Philippinen.

„Burkhard ist mein väterlicher Freund, dem ich sehr viel zu verdanken habe. Als Präsident des Deutschen Basketball Bundes und Vorsitzender der Deutschen Sportjugend bin ich sehr dankbar für sein unermüdliches Wirken für den Jugendsport. Ich gratuliere von Herzen und wünsche Burkhard noch viele gesunde und frohe Jahre“, so Ingo Weiss.


Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich