ITA-RUS: Italiens hohe Fünf / High five for Italy14. April 2012

Dank eines starken dritten Viertels hat sich Italien mit einem 69:68 (13:20, 20:23, 23:10, 13:15) über Russland den fünften Platz des 26. Albert Schweitzer Turniers gesichert. Für die Südeuropäer traf Mirco Turel mit 20 Punkten am besten.

Italien, das nach einer perfekten Vorrunde (Bilanz: 3-0) während der Zwischenrunde zwei herbe Niederlagen einstecken musste, wollte sich zumindest mit dem Erreichen des fünften Platzes belohnen. Allerdings hatte die U18-Nationalmannschaft Russlands etwas dagegen, was die Truppe um Scharfschütze Mikhail Kulagin im Auftaktviertel eindrucksvoll unter Beweis stellte (13:20, 10. Minute). Die physisch agierenden Südeuropäer fanden auch im zweiten Viertel kein geeignetes Mittel, sich in Brettnähe dauerhaft durchzusetzen und fielen bis zur Halbzeit weiter zurück (33:43, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel fand Italien langsam aber sicher zu seinem Rhythmus, wodurch die Begegnung pünktlich zum Ende des dritten Viertels wieder komplett offen war (56:53, 30. Minute). Von da an blieb es bis in die finalen Sekunden spannend, allerdings rannte Russland stets einem kleinen Rückstand hinterher. Ausgerechnet Kulagin ließ einen Lose Ball ins Seitenaus gehen, der den Italienern zugesprochen wurde und den Endstand besiegelte.

Italien:

Bianchi (2), Bartoli (3), Candussi (8), Procacci (6), Turel (20), De Angelis (4), Imbro (15), Fontecchio (9), Di Prampero (0), Benvenuti (0), Tessitori (dnp), Pipitone (2)

Russland:

Kashin (), Martynov (), Krippa (), Kulagin (), Annaev (), Krechetov (), Gankevich (), Ilnitskiy (), Bogdanov (), Kilikov (), Desyatnikov (), Kanygin ()

ITA-RUS: High five for Italy

Thanks to a strong third quarter performance Italy clinched this year‘s fifth place at the Albert Schweitzer Tournament with a 69-68 (13-20, 20-23, 23-10, 13-15) win over Russia. Mirco Turel showed up big, scoring 20 points for the european squad.

Italy, who scored a perfect prelinimary round (3-0) and had to swallow two bitter pills during qualifying round, was eager to finish strong and clinch the fifth overall place. Russia‘s u18 NT, led by sharp shppter Mikhail Kulagin, had other plans, staring strong into the game to take an early lead (13-20, 10.). The squad from Southern Europe tried to take advantage of their big bodies inside the paint, but fell behind by double digits instead (33-43, 20.).

In the third stanza Italy finally found a rhythm on offense, closing the gap right before the end of the quarter to make this a close one (56-53, 30.). From that point on it was a close race until the end, when Kulagin did not hold on to a lose ball, that ended up in Italy‘s hands to seal the deal.

Italy:

Bianchi (2), Bartoli (3), Candussi (8), Procacci (6), Turel (20), De Angelis (4), Imbro (15), Fontecchio (9), Di Prampero (0), Benvenuti (0), Tessitori (dnp), Pipitone (2)

Russia:

Kashin (), Martynov (), Krippa (), Kulagin (), Annaev (), Krechetov (), Gankevich (), Ilnitskiy (), Bogdanov (), Kilikov (), Desyatnikov (), Kanygin ()

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.