Israel überrascht Argentinien / Sealine was the difference8. April 2012

Argentinien ist beim Albert Schweitzer Turnier in Mannheim und Viernheim nach der knappen Auftaktniederlage gegen Frankreich von den Israelis überrascht worden. Die favorisierten Gauchos unterlagen mit 61:67 (14:13, 12:16, 20:23, 15:15) und haben nun nur noch geringe Chancen, in die Runde der besten acht Teams einzuziehen. In den ersten beiden Vierteln gab es nicht viel mehr als Magerkost zu sehen für die Zuschauer. Beide Teams übertrafen sich gegenseitig im Auslassen scheinbar einfacher Wurfchancen. 25:18 führten gar die Israelis nach 17 Minuten, während bei Argentinien überhaupt nichts von der starken Vorstellung des Vortages zu sehen war.

Alles wartete auf die Wende in der Partie, aber dagegen hatte vor allem Israels Guard Daniel Sealine etwas, der seine Mannschaft im dritten Viertel fast im Alleingang deutlich in Führung brachte (55:46, 31. Min.). Argentinien mobilisierte noch einmal alles, ging beim 55:56 fünf Minuten vor dem Ende sogar noch einmal in Führung, aber das bessere Ende hatten die cleveren Israelis für sich. Neben Sealine (21) überzeugte auf israelischer Seite vor allem Rafael Menco (13).

Israel
Idan Zalmanson 4, Yossef Saydof 3, Yaniv Solomon 4, Naor Sharon 4, Shai Zalz 2, Adar Ben Aliza 4, Shraga Mayan, Eliav Ohanon 9, Rafael Menco 13, Maxim Kikus 3, Ishai Kislev, Daniel Sealine 21.

Argentina
Lucas Chavez, Gaston Whelan 2, Pedro Barral 3, Sergio Rupil Y Del Risco 7, Martin Massone 14, Lucas Gonzalez 2, Mauro Araujo 2,  Matias Bernardini 9, Luciano Tognon, Javier Saiz 4, Gonzalo Torres 18, Franco Barroso.

After losing the first match against France the Argentinian basketball team was stunned by Israel in gam two. The Israelis overcame Argentina with 67:61 (13:14, 16:12, 23:20, 15:15). The first two quarters were without any highlights. Both teams could not make their shots and the favourites from Argentina were far away from the good appearance the day before.

After the break everybody was awaiting the turnaround but Israeels guard Daniel Sealine made the difference and went on a solo run to bring his team ahead 55:46 after 31 minutes. Argentina faught back and got the lead with five minutes on the clock (55:56). The Israelian team stayed cool and had the better end. Beside Sealine (21) Israel had its best player in Rafael Menco (13).

Weitere News

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

30. November 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 5

Degbeon gewinnt Duell gegen Stach - Bär Topscorerin bei Overtime-Niederlage

skuballa_maggie_gerlux_500

29. November 2016

DBB-Herren im Ausland 20016/17: Update 5

Pleiß ist "angekommen" - Schwere Zeiten für Hawks und Mavs

PleissTibor2016Euroleague-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.