Internationale Coach Clinic im Rahmen des BEKO-Supercups25. August 2011

Teilnehmer sind von den Referenten begeistert

Rund 160 Teilnehmer, darunter auch einige internationale Gäste, sind nach Bamberg gekommen, um der internationalen Coach Clinic beizuwohnen. In Kooperation mit FIBA Europe und im Rahmen des BEKO-Supercup in Bamberg, referierten viele namhafte Trainer: Ettore Messina (Foto, Co-Trainer LA Lakers), John Patrick (s.Oliver Würzburg), Damian Cotter (Juniorennationaltrainer Australien) und Chris Fleming (Brose Baskets Bamberg) sorgten für interessante und gut aufbereitete Vorträge.

Ettore Messina präsentierte zu Beginn seine „10 favourite Defensive Drills“ und gab den gespannt lauschenden Besuchern viele wichtige Tipps. Anschließend referierte Messina über seine “Zone Offense”, bevor alle Teilnehmer den Tag mit der Beobachtung der Partien beim BEKO-Supercup abrundeten.

Am zweiten Tag übernahm John Patrick die Referenten-Rolle und gab seine detaillierten Erfahrungen zu dem Thema „Building a full-court pressure“ weiter. Im Anschluss stellte Damian Cotter das australische Centertraining („Developing the bigman“) vor. Nach den Vorträgen ging es wieder zur Spielbeobachtung in die Stechert Arena.

Der letzte Lehrgangstag gehörte Chris Flemming und Damien Cotter. Die Teilnehmer erhielten Einblicke in das „Man to Man Offensive Concept“, sowie Damian Cotters taktischen Vorstellungen, wie das Tempo in einem Spiel beeinflusst werden kann („Development of multiple defence to control tempo“). Die Fortbildung endete mit dem Besuch der letzten beiden Begegnungen beim BEKO-Supercup. Ein Dank geht auch an die Brose Baskets Bamberg, die bei der Durchführung der Coach Clinic tolle Hilfe leisteten und einen reibungslosen Ablauf garantierten.

Weitere News

20. Juli 2017

U16-Jungen: deutlicher Sieg gegen Tschechien

Ibrahimgic und sein Team siegen mit 102:31

20. Juli 2017

U20-Herren unterliegen Spanien 61:69

Niederlage im EM-Viertelfinale gegen Titelverteidiger

20. Juli 2017

„Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“ in Brandenburg

Engagement im Mittelpunkt