Ingo Weiss bei Roller-Abschiedsspiel29. Januar 2012

„Ich bin mir sicher, dass er mit Herz und Seele immer Basketballer bleiben wird.“
Das Abschiedsspiel für den 122-maligen A-Nationalspieler Pascal Roller hat mehr als 1.000 Zuschauer in Frankfurt restlos begeistert. Unter ihnen auch DBB-Präsident Ingo Weiss (li.), der sich nach der Partie äußerte: „Ich habe ein tolles Spiel und eine super Stimmung in der Halle gesehen. Ich habe mich sehr gefreut einige ältere und ehemalige Nationalspieler zu sehen. Für mich war es schon fast das Highlight des Spiels all diese Spieler wieder zu sehen. Es war schön zu sehen, dass Pascal sich über das Spiel heute so gefreut hat. So hatte er einen schönen, endgültigen Abschied vom aktiven Basketball. Ich bin mir aber sicher, dass er mit Herz und Seele immer Basketballer bleiben wird.“

In einer stimmungsvollen, charmanten und witzigen Einführung seiner Mannschaftskollegen durch den Star des Abends persönlich konnte die versammelte Fan-Familie noch einmal herrlich in Erinnerungen schwelgen und erfuhr zudem noch einige Anekdoten aus der „guten alten Zeit“. Überall in den Rängen hört man Gespräche die alle denselben Anfang haben: „Weißt du noch damals…“ oder „Das war der der damals …“. Es war ein Abend vollgepackt mit Geschichte(n) und auch noch zu einem guten Zweck, denn sämtliche Einnahmen aus dem Spiel gingen zugunsten der Schul- und Jugendinitiative „Basketball macht Schule“, für die Pascal auch Botschafter ist.

Zum Spielbericht

Weitere News

23. Juli 2017

U18-Damen verliert 46:56

Niederlage gegen Gastgeber Portugal

23. Juli 2017

DBB-Damen im Trainingslager

Bundestrainer Hermann Paar mit dem Auftakt sehr zufrieden

23. Juli 2017

Lagebericht Universiadeteam

Gäste bei PEAK und beim Fußball