Ingo Weiss ist neuer Schatzmeister der FIBA28. August 2014

Der Präsident des Deutschen Basketball Bundes, Ingo Weiss (Foto), ist neuer Schatzmeister der FIBA. Der 50-Jährige wurde beim Weltkongress in Sevilla einstimmig bis 2019 gewählt. Weiss tritt damit die Nachfolge von DBB-Ehrenpräsident Manfred Ströher an, der die Position des FIBA-Schatzmeisters seit 1980 innehatte.

„Ich freue mich sehr, dass mir die Delegierten aus der ganzen Welt das Vertrauen ausgesprochen haben. Schatzmeister beim Basketball-Weltverband zu sein ist eine sehr anspruchsvolle und herausfordernde, aber vor allem sehr reizvolle Aufgabe, der ich mich mit vollem Einsatz stellen werde. Außerdem freue ich mich, nun eng mit allen Board-Mitgliedern, mit Generalsekretär Patrick Baumann und dem gesamten Personal die Geschicke des Basketballs in den kommenden fünf Jahren begleiten und gestalten zu dürfen“, so Ingo Weiss in einer ersten Reaktion.

„Die vielen Gespräche, die ich im Vorfeld der Wahl geführt habe, haben mir gezeigt, dass die Delegierten mir viel Unterstützung anbieten und großes Vertrauen in mich setzen. Dies möchte ich nun versuchen zu erfüllen!“

Als Schatzmeister der FIBA ist Weiss automatisch Mitglied des Central Boards der FIBA (29 Mitglieder) und auch des neu zu bildenden Executive Committee (9-11 Mitglieder). Damit ist der DBB-Präsident künftig bei allen wichtigen Beratungen und Entscheidungen der FIBA direkt beteiligt.

Als neuer FIBA-Präsident wurde der Argentinier Horatio  Muratore per Akklamation gewählt.

Weitere News

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: München im Endspiel

Südmeister bezwingt den TuS Lichterfelde - Verletzung von Fiebich trübt Erfolg

WNBLTOP42017PfeiferLea-500

29. April 2017

WNBL TOP4 2017: Gastgeberinnen erster Finalist

52:40-Erfolg gegen DJK Brose Bamberg

WNBLTOP42017HaertleMelody-500

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.