ING-DiBa bleibt bei der Sichtung von neuen Talenten am Ball2. Dezember 2010

Erfolgreiches Projekt “Talente mit Perspektive” wird fortgesetzt und verjüngt

Das im Jahr 2008 von der ING-DiBa und dem Deutschen Basketball Bund (DBB) initiierte Projekt „Talente mit Perspektive“ ist auch im Jahr 2011 wieder ein fester Bestandteil der Nachwuchsförderung des DBB. Die A-Bundestrainer Dirk Bauermann (Herren) und Bastian Wernthaler (Damen) sind sich einig: Im Hinblick auf zukünftige Erfolge ist es richtungweisend, talentierte Spielerinnen und Spieler noch früher zu sichten und zu fördern. Deshalb haben sie mit den Landestrainern für dieses Jahr die Sichtung einer jüngeren Altersstufe beschlossen.

Erste Erfolge zeigten sich bereits bei der U17-Weltmeisterschaft in Hamburg im Juli 2010, bei der ehemalige „Talente mit Perspektive“ die deutsche Mannschaft vor heimischem Publikum repräsentierten. Langfristiges Ziel für die jetzt gesichteten Talente bleibt jedoch Olympia 2020. Denn wie auch DBB-Nationalspieler und NBA-Star Dirk Nowitzki weiß: „Es ist für jeden Sportler das Größte bei den Olympischen Spielen für sein Land anzutreten“.

Bundesweite Sichtungsturniere – Nationaltrainer als Talentscouts

In vier Vorturnieren messen sich Jungen und Mädchen des Jahrgangs 1998 aus den 16 Landesverbänden. Die Sichtungsturniere der Mädchen werden im westfälischen Münster und in der Sportstadt Dessau in Sachsen-Anhalt ausgetragen. Die Jungen treffen sich in der Hansestadt Hamburg und im rheinhessischen Mainz. Die Turniere in Münster und Hamburg finden zeitgleich vom 29. bis 30. Januar 2011 statt. Dessau und Mainz begrüßen die Talente dann vom 19. bis 20. Februar 2011. Dort demonstrieren die Jugendlichen unter den geschulten Augen der Bundestrainer ihr basketballerisches Geschick. Dabei zählt nicht nur der aktuelle Leistungsstand der Spielerinnen und Spieler, sondern auch immer die langfristige Entwicklungsperspektive. Angeführt von Herren-Bundestrainer Dirk Bauermann übernehmen Harald Stein (U16), Kay Blümel (U18) und Frank Menz (U20) die Sichtung der Jungen. Damen-Bundestrainer Bastian Wernthaler wird bei der Sichtung der Mädchen von Raoul Scheidhauer (U20), Alexandra Maerz (U18) und Patrick Bär (U16) unterstützt.

Wetzlar zum vierten Mal Austragungsort des Finales

In den Vorauswahlturnieren werden je vier Regionalkader (Nord/West/Süd/Ost) bei den Jungen und Mädchen ausgewählt. Diese treffen sich am 07./08.05.2011 im hessischen Wetzlar, wo nun schon zum vierten Mal die talentiertesten Nachwuchsbasketballer/Innen der Altersklasse U13 zusammentreffen. Die Bundestrainer wählen je zwölf Spielerinnen und Spieler aus, die in der Folgezeit die beiden ING-DiBa-U14-Perspektivkader bilden.

Rollstuhlbasketballer zu Gast beim Finale

Am Austragungsort der Europameisterschaft 2007 der Rollstuhlbasketballer ist, neben den jungen Talenten des „Fußgängerbasketballs“, auch der Basketball-Perspektivkader des Deutschen Rollstuhlsport Verbandes vor Ort. Am Sonntag, 8. Mai 2011, präsentieren sich diese Sportlerinnen und Sportler in einem Trainingsspiel nicht nur ihren Trainern, sondern auch den Regionalkadern und Zuschauern, und werben dabei für ihre Sportart. Auch bei den ebenfalls von der ING-DiBa gesponserten Rollstuhlbasketballer/innen sind Trainer und Spieler/innen der beiden Nationalmannschaften als Talentscouts vor Ort.

ING-DiBa bringt Jugendliche mit den Vorbildern der Nationalmannschaften zusammen

Zum Abschluss des Projekts treffen die 24 ausgewählten Talente ihre Vorbilder aus den aktuellen Nationalmannschaften. Die ING-DiBa lädt die Jungen zu einer Begegnung des Herren-Nationalteams um Superstar Dirk Nowitzki im Rahmen eines Vorbereitungsspiels für die Europameisterschaft 2011 in Litauen ein. Bei den Mädchen ermöglicht die ING-DiBa ein Treffen mit der Damen-Nationalmannschaft während eines Länderspielwochenendes.

Nachhaltige Förderung – Engagement des Hauptsponsors bleibt fester Bestandteil der Nachwuchsförderung

Bereits seit vier Jahren engagiert sich die ING-DiBa nun verstärkt in der Förderung des Jugendleistungssports. Von dem Sichtungsprogramm profitieren nicht nur Talente, die sich für die Kader qualifizieren. Die Landestrainer beobachten alle gesichteten Mädchen und Jungen und ihre Fortschritte im Anschluss an die Turniere sehr genau, um sie bei zukünftigen Sichtungs- und Lehrgangsmaßnahmen weiter fördern zu können. Diese nachhaltige Förderung der talentierten deutschen Spieler/innen liegt dem Projektsponsor ING-DiBa besonders am Herzen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sowie umfangreiches Material zum Download gibt es auf der Projekthomepage www.talente-mit-perspektive.de. Dort werden auch die Termine, Standorte und Trainer der Sichtungen vorgestellt. Nach den Turnieren sind dort Bilder, Ergebnisse und Berichte sowie die Kaderlisten der Auswahlmannschaften anzuschauen und nachzulesen.

Weitere News

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

7. Dezember 2016

Vor der U18-EM: Lars Lagerpusch im Interview

Trainieren trainieren traineren!

LagerpuschLars2016Portrait-500

7. Dezember 2016

DBB-Damen im Ausland 2016/2017 – Update 6

Je zwei Siege für Körner und Bär

DegbeonAma2016Move-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.