ING-DiBa 3×3 Open in Nürnberg23. Juni 2014

Am vergangenen Samstag  stoppte die ING-DiBa 3×3 Open auf den Nürnberger Volksfestplatz. Bei bestem Wetter kämpften 36 Teams in fünf Kategorien um die Qualifikation für das große Finale der ING-DiBa 3×3 Open in Berlin. Unterstützt vom Post SV Nürnberg fanden insgesamt 75 spannende Partien auf den 3×3-Courts statt.

Im Finale der Damen standen sich das Team „German Kebab Extra Scharf“ und die „Mojo Girls“ gegenüber. In einer intensiven Partie löste das Team „German Kebab Extra Scharf“ das erste Ticket für Berlin deutlich mit 18:7. In der U17-Kategorie war es ähnlich. Hier siegte das Team „Franrafe“ über die „Gredlet Stars“ mit 21:3. Hervorzuheben ist hier, dass die „Gredlet Stars“ für die U15 Kategorie gemeldet waren, sich aber in der höheren Klasse bis ins Finale kämpfen konnten.

Hart umkämpft, aber nicht ganz so deutlich, war das Finale der U16-Jungs. Hier setzten sich die „Snickers“ mit 10:5 gegen das Team  „NBC“ durch. Im Finale der U18-Kategorie standen sich Vorjahressieger „Rasselbande 2.0“ und „TBMN“ gegenüber. Die beiden Mannschaften spielten bereits in der Vorrunde gegeneinander. Dieses entschied „TBMN“ klar mit 20:10 für sich. Lange war das Finale ausgeglichen. Erst zum Schluss konnte sich das Team „TBMN“ mit 18:16 durchsetzen.

Spannend ging es beim Dreier-Contest zu. Für das Finale auf dem Center-Court hatten sich Farid Sadek und Nico Welling von den „K1X Ambassadors“ sowie William Potthast von den Snickers (U16) qualifiziert. Nach der ersten Runde konnten William und Farid die gleiche Anzahl an Bällen von der Distanzlinie im Korb versenken. Beide mussten in eine Stechrunde. Farid legte mit 2 Treffern vor. William konnte ausgleichen und netzte auch den Moneyball, der jedoch nicht zählte, weil er übertreten hatte. Erst im dritten Anlauf wurde der Dreier-Contest entschieden. Der Sieger hieß am Ende Farid Sadek.

In der Herren Kategorie kämpften 18 Teams um das Ticket nach Berlin. Alte Bekannte wie „Init2Winit“, „Wir sind immer noch so reich“, „PIVO“ oder die „K1X Ambassadors“ waren mit dabei. Keiner jedoch hatte Team „RRRR“ auf dem Zettel, die leichten Fußes durch das Turnier marschierten. Im Finale konnte sie sich vor zahlreichen Zuschauern mit 21:10 gegen „PIVO“  behaupten.


Hier alle weiteren Termine der ING-DiBa 3×3 Open 2014 im Überblick:

12. Juli 2014 – Qualifier West: Köln, MediaPark
19. Juli 2014 – Qualifier Ost: Leipzig, Alte Messe
9. August 2014 – German Final: Berlin, o2 World

Die Anmeldung ist für alle Standorte noch über www.3x3planet.com möglich. Weiter Infos gibt es unter www.basketball-bund.de/3×3.
Ergebnisse unter
3x3planet.com.

Weitere News

28. April 2017

Alles auf dem Schirm

Deutscher Basketball im TV

Basketball-im-TV

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.