IBBA Berlin gewinnt erstes JBBL-Halbfinale nach Krimi gegen ALBA Urspring15. Mai 2010

NBBL / JBBL TOP4 in Bamberg hat begonnen – Großes Basketball-Event in der JAKO Arena

Im ersten JBBL-Halbfinale setzte sich IBBA Berlin knapp mit 57:55 (16:9, 18:9, 10:18, 13:19) gegen das Team ALBA Urspring durch. Vor rund 500 Zuschauern IBBA übernahm früh das Kommando in der Partie, verteidigte intensiv und ließ die Urspring-Spieler nicht zur Entfaltung kommen. Besonders U17-Nationalspieler Mauricio Marin (Foto rechts) überzeugte offensiv und hatte mit sieben Punkten in den ersten zehn Minuten einen großen Anteil an der 16:9-Viertelführung. Auch im zweiten Viertel blieb IBBA die dominierende Mannschaft, auch weil sich das Team ALBA Urspring weiterhin schwer tat und mit einer schwachen Wurfquote haderte (25 Prozent aus dem Feld zur Halbzeit gegenüber 44 Prozent Trefferquote von IBBA). Vor dem Seitenwechsel hatte sich IBBA Berlin weiter abgesetzt und führte mit 34:18.

Malik Müller eröffnete den dritten Spielabschnitt mit vier Punkten für Urspring – auf der Gegenseite konterte jedoch sein Teamkollege aus der U17-Nationalmannschaft Mauricio Marin (28:22, 24. Min.). Müllers acht Punkte in Serie und weitere Punkte von Tobias Kopp war der Vorsprung von IBBA auf zehn Punkte geschrumpft (38:28); der Berliner Coach Milan Pesic sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um sein Team neu einzustellen. Die Urspringer hatten jedoch nun das Momentum auf ihrer Seite und verkürzten vor den letzten zehn Minuten auf 36:44. Hochspannend verlief das Schlussviertel: Nach Kalidou Dioufs Drei-Punkt-Spiel zum 47:48 (35. Min.) stand die Halle Kopf. Zwei Minuten vor Schluss war die Partie ausgeglichen (53:53) und nach Ursprings toller Aufholjagd war für beide Teams der Finaleinzug möglich. Mauricio Marin übernahm für IBBA Berlin Verantwortung und traf den entscheidenden Dreier zum 56:53. Urspring war kurz davor, die sensationelle Aufholjagd mit dem Finaleinzug zu krönen, der letzte Wurf von Kalidou Diouf prallte jedoch vom Brett zurück.

Für IBBA Berlin spielten:
Robin Jorch 5, Luka Kamber 3, Lino Atmowihardjo, Dominik Kleine 1, Oben Ebof-Etchi 5, Alexander Boublik, Eren Türkan, Jacob Mampuya, Lennard Boekstegers 13, Mauricio Marin 28, Moritz Treml 2, Colin Craven

Für das Team ALBA Urspring spielten:
Lars Berger, Zaire Thompson 12, Leander Lackerschmid, Nils Dejworek, Markus Hochleiter, Malik Müller 14, Tobias Kopp 8, Janno Baader, Raoul Juchelka, Tobias Füsslin, Kevin Bryant 9, Kalidou Diouf 12.

Auch die weiteren Begegnungen des Tages versprechen tolle Basketball-Unterhaltung. Hier die Übersicht der heutigen Spiele:

15.00 Uhr: JBBL-Halbfinale: TSV Tröster Breitengüßbach vs. ALBA Berlin
17.30 Uhr: NBBL-Halbfinale: ALBA Berlin vs. Franken Hexer
20.00 Uhr: NBBL-Halbfinale: Paderborn Baskets vs. Team ALBA Urspring

Ausführliche Informationen und Spielberichte finden Sie auf dieser Website und auf der NBBL-Website.

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.