GSC 2007 zum 3. Mal in Münster12. Juli 2007

Wie schon 2003 ist wieder die Halle Münsterland der Austragungsort

Detaillierte organisatorische Informationen für die Teilnehmer/innen gibt es hier

Jetzt ist Münster wohl endgültig zum Mekka der deutschen Streetbasketballer geworden. Bereits zum 3. Mal nach 2003 (Halle Münsterland) und 2006 (OSMO-Hallen) pilgern die besten deutschen Asphalt-Korbjäger am letzten September-Wochenende dieses Jahres in die westfälische Universitätsstadt, um die Besten der Besten auszuspielen. In diesem Jahr ist erneut die Halle Münsterland mit der Messehalle Süd der Austragungsort.

Am 29. und 30. September 2007 ist es wieder so weit: mehr als 150 Teams mit über 600 aktiven Streetbasketballern kommen nach Münster. Und zwar nicht irgendwelche Streetbasketballer, sondern die Top-Spielerinnen und -Spieler aus ganz Deutschland, die sich zuvor über die Touren in den Landesverbänden oder über ein wild-card-Verfahren für die offiziellen Deutschen Meisterschaften im Streetbasketball qualifiziert haben. Dadurch ist ein hohes Niveau der Titelkämpfe garantiert.

Die Geschichte der German Streetbasketball Championship (GSC) ist lang und überaus erfolgreich. Seit mehr als 15 Jahren wird Jahr für Jahr an ganz besonderen “locations” um die nationalen Titel gekämpft. Und von Müdigkeit der Teilnehmer/innen kann keine Rede sein. Im Gegenteil, denn in den vergangenen Jahren konnte die Zahl der Aktiven und Zuschauer sogar noch gesteigert werden. Kein Wunder, denn auch in diesem Jahr verspricht das Programm der GSC wieder einige Höhepunkte. Neben den zahllosen spannenden “3 gegen 3″-Spielen wird es auch wieder ein buntes Rahmenprogramm geben, das in den kommenden Wochen “gestrickt” wird.

Beginn des Events ist am Samstag, 29. September 2007, um 11.00 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer und der Eröffnung, die von DBB-Vizepräsident Heinz-Michael Sendzik und Vertretern der Stadt Münster vorgenommen wird. Bis ca. 19.30 Uhr sind an diesem Tag natürlich auch Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Für die nötige Verpflegung in der Halle ist gesorgt. Am Sonntag, 30. September 2007, geht es dann um 9.30 Uhr weiter, die Finalspiele der Damen und Herren sollen gegen 14.00 Uhr auf dem Center Court beginnen.

Als “Bonbon” der Meisterschaft zeigen auch Freiwerfer/innen, Dreipunkteschütz/innen und „Dunker“ ihr Können, um ihre jeweils Besten zu ermitteln. Begleitet wird dieGSC 2007 vom Maskottchen des DBB, „SIGGI“, das allerorts für gute Laune sorgen wird. Außerdem müssen Aktive und Publikum natürlich nicht auf die Streetball-Beats und die launigen Moderationen von DJ Wobo verzichten, der auch einige prominente Gäste begrüßen wird.

Angepasst hat der DBB in diesem Jahr die Alters-Kategorien, die jetzt mit denen der großen Landesverbandstouren übereinstimmen. In elf Kategorien gehen die Korbjäger/innen in Münster an den Start: Mixed Jg. ´91 und älter, Damen/Herren jeweils Jg. ´89 und älter , Mädchen/Jungen jeweils Jg. 90/91, Mädchen/Jungen jeweils Jg. 92/93, Mädchen/Jungen jeweils Jg. 94/95, Mädchen/Jungen jeweils Jg. 96 und jünger.

Der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) wird die GSC 2007 wie schon so häufig unterstützen und durch Personal und Korbanlagen zum Gelingen des Events erheblich beitragen. Als örtliche Partnervereine fungieren der UBC Münster so wie der SC Westfalia Kinderhaus. Außerdem ist natürlich auch das Sportamt der Stadt Münster wieder aktiv bei der Deutschen Streetbasketball-Meisterschaft dabei.

Weitere News

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

25. März 2017

Manfred Ströher: Herzlichen Glückwunsch zum 80.!

Über 50 Jahre zum Wohle des Basketballs

StroeherManfredKopf2016-500

24. März 2017

Hermann Paar ist neuer Damen-Bundestrainer

Headcoach der Saarlouis Royals bringt viel Erfahrung mit

ParrHermann-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.