Grünes Band für den TSV Hagen 186013. November 2012

Was haben Hockey, Rasenkraftsport, Basketball, Boxen und Rettungssport gemeinsam? Seit Montagabend ist es das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“. Unter den diesjährigen Preisträgern sind die Hockeyriege des ETUF Essen, die Boxer des Telekom-Post Sportvereins Münster, die Basketballerinnen des TSV Hagen, die Rettungssportler der DLRG Beckum Stützpunkt Lippetal und die Abteilung Rasenkraftsport der TSG Dissen von 1894. Die Auszeichnung wird bereits seit 26 Jahren vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank vergeben. In Essen wurden die Trophäen vom Botschafter des „Grünen Bandes“, Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste, überreicht.

Der TSV Hagen 1860, der mit einer großen Abordnung in Essen vor Ort (u.a. die U17-Mannschaft der WNBL) fördert nicht nur seine eigene Talente, sondern kooperiert mit befreundeten Klubs. Außerdem setzt man in Hagen auf eine enge Einbindung der Familien – ein Modell für die Zukunft, wie Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank, in seiner Laudatio lobte. “Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft”, resümierte der Ehrenvorsitzende des Vereins. Passender konnte man den Abend in der Zeche Zollverein nicht überschreiben.

Rund 200.000 Kinder und Jugendliche in etwa 1.600 Sportvereinen profitierten bereits von dem gemeinsamen Engagement der Commerzbank und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Dabei prämiert das „Grüne Band“ sowohl die sportlichen als auch die sozialen Erfolge. Das macht es zum Vorzeigeprojekt deutscher Sportförderung. Sven Heide, Vorsitzender der Geschäftsleitung Privat- und Geschäftskunden, Commerzbank Ruhrgebiet, sagte im Rahmen der Preisverleihung in Essen: „Das `Grüne Band´ vereint die beiden Schwerpunkte des gesellschaftlichen Engagements der Commerzbank – Sport und Bildung. Teamgeist, Disziplin und Leistung, gepaart mit der Freude am Sport, sind Werte, die Jugendliche in den Vereinen lernen. Gleichzeitig tun sie dort etwas für ihre Gesundheit.“

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr gehörten Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank, Michael Vesper, DOSB-Generaldirektor, Christa Thiel, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport, Lutz Arndt, Präsidiumsmitglied im LSB Hessen sowie Meike Evers, zweimalige Olympiasiegerin im Rudern und Anti-Doping-Expertin, zur Jury. Als Botschafter begleiten Leichtathletin Ariane Friedrich und Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste die Deutschlandtour, in deren Verlauf die insgesamt 50 „Grünen Bänder“ vergeben werden.

Hintergrund „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“
Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssportkonzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.