Grünberg bei Schul-WM in China Vierter2. Mai 2011

Das Spiel um Bronze wurde gegen starke Franzosen mit 41:55 verloren – Aline Stiller in die “WM-Starting-Five” gewählt

Gegen eine starke französische Manschaft blieb das TKS-Team im Spiel um Platz 3 bei der Schul-WM in Zhangjiagang chancenlos und belegt nach einer 55:41 (29:20)-Niederlage somit den vierten Platz von insgesamt 18 teilnehmenden Nationen.

Gegen die körperlich und an diesem Tag auch mental überlegenen Französinnen sah sich das Grünberger Team permanent im Rückstand. Frankreich traf sehr hochprozentig führte bereits zur Pause mit 29:20, ehe die Theo-Koch-Schülerinnen durch ein kleines Zwischenhoch auf 34:28 verkürzen konnten. Ein anschliessender 8:0-Lauf des Gegner zerstörte die kurzzeitig aufkommende Hoffnung auf die ersehnte Bronzemedaille und auch in der Folgezeit waren die Französinnen die spielbestimmende Mannschaft. Am Ende verliert das TKS-Team, bei dem sich vor allem Aline Stiller mit einer tollen kämpferische Leistung vom Turnier verabschiedete, mit 55:41 und darf sich nach Platz 10 in Frankreich und Platz 7 in der Türkei, dennoch über ihre beste WM-Platzierung freuen.

“Frankreich war deutlich stärker als Dänemark und hat Platz 3 mehr als verdient”, so die durchaus realistische Einschätzung von Teamphysio Anke Nau nach dem Spiel, die während dieser WM “ausgebucht” war und einen “Riesenjob” machte.

“Auch wenn die gestrige Niederlage natürlich noch immer sehr weh tut, können wir alle sehr stolz sein auf unser Team, dass heute einfach völlig platt war. Platz 4 bei einer Weltmeisterschaft in China ist ein riesiges Ergebnis.”, so Birte Schaake.

Am Sonntagmittag wird das Team gegen 17:00 Uhr wieder in Frankfurt erwartet und am kommenden Diestag startet man als Titelverteidiger in Richtung Berlin, wo vom 03. bis 07.Mai den deutschen Schulmeisterschaften im Wettbewerb “Jugend trainiert für Olympia” stattfinden werden.

Punkteverteilung: Mehl, Lauer, Holmelin (1), Dzirma (4), Bück, Meinhart (2), Stiller (18), Bellscheidt (6), Carthäuser (10).

Ehrung für Aline Stiller

Nach dem das Team der Theo-Koch-Schule Grünberg bei der diesjährigen Schul-Weltmeisterschaft in Zhangjiagang die erhoffte Medaille hachdünn verpasst hatte, gab es bei der Abschlusszeremonie doch noch einmal Grund zur Freude für die deutsche Delegation. Die Grünberger U18-Nationalspielerin Aline Stiller (Foto; 2. von rechts) wurde in das “Starting-Five-Team” aller WM-Teilnehmerinnen gewählt und bei der prächtig inszinierten Siegerehrung ausgezeichnet.

Die Goldmedaille ging erwartungsgemäss an Gastgeber China, der im Endspiel gegen Dänemark mit 98:46 erfolgreich blieb.

“Auch wenn der Stachel des Halbfinaldramas noch immer sehr tief steckt, war diese Weltmeisterschaft mein bisher größtes Erlebnis als Basketballtrainer und wird Unvergessen bleiben”, so der restlos begeisterte Co-Trainer Ebi Spissinger nach der Siegerehrung,

Weitere News

3. Dezember 2016

Supercup für zwei Jahre in Hamburg

Weltklasse-Teams testen DBB-Herren –Tickets ab sofort erhältlich

SchroederDennis2015vsCRO-500

3. Dezember 2016

Ingo Weiss ist DOSB-Ehrenmitglied

Laudatio von Alfons Hörmann

Ingo_DOSB_Ehrenmitglied_500

1. Dezember 2016

ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort

Nachwuchsförderung feiert 2017 zehnjähriges Jubiläum!

TmP2016Bremerhaven-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.