„grab the ball“ unterstützt die Ruhr Olympiade22. April 2005

Erfolgsprojekt biegt auf die Zielgerade ein

Das Basketball-Projekt „grab the ball“, mit dem der Hauptsponsor des Deutschen Basketball Bundes, ING-DiBa, alle deutschen Basketball-Vereine/Abteilungen mit jeweils zehn kostenlosen neuen Lederbasketbällen unterstützt, befindet sich weiter auf Erfolgstour und biegt nun auf die Zielgerade ein. Mittlerweile ist beim rund eine Million Euro schweren Projekt ein Großteil der insgesamt 23.000 neuen Bälle verteilt.

Ganz aktuell wurde jetzt die Ruhr Olympiade und damit eines der größten Jugendsportevents in Europa mit neuen Bällen unterstützt. Die Ruhrolympiade findet vom 23.-29. Mai 2005 in Gelsenkirchen statt, etwa 7.000 Sportler/innen, darunter auch Basketballer/innen, nehmen teil. Regina Sobolewski-Hader von der Turnierleitung Basketball freute sich über 20 neue Bälle, jeweils zehn für das Mädchen- und Jungenturnier. Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit den meisten Vereinen und aktiven Korbjäger/innen, also gingen auch die meisten Bälle dorthin.


Regina Sobolewski-Hader (Bildmitte mit Nachwuchs) freut sich über 20 neue Basketbälle für die Ruhr Olympiade, die ihr im Rahmen des Projektes „grab the ball“ von Carolin Morgner (li., DBB-Breiten- und Freizeitsport) und Tim Brentjes (BWA) überreicht wurden. Foto: BWA

Äußerst rege geht es mittlerweile auch beim Teilprojekt „grab the prize“ zu, bei dem man mit pfiffigen Ideen der Medienpräsentation 5.000, 3.000 oder 2.000 Euro für die Vereinskasse gewinnen kann. Immer mehr Vereine/Abteilungen melden ihre Aktionen für den Wettbewerb an. Aus NRW wurden bisher Beiträge aus Wetter, Gevelsberg, Marl und Dortmund gemeldet. Noch bis zum 15. Mai müssen die Unterlagen (Beschreibung, Veröffentlichungen) im Projektbüro eingetroffen sein, um noch von der Jury begutachtet werden zu können.

Doch noch immer gibt es Vereine/Abteilungen, die sich nicht beteiligt haben. Diese sollten sich unter www.grab-the-ball.de registrieren, um möglichst bald in den Genuss der Ballgeschenke zu kommen. Alle weiteren Informationen finden sich auf der Projekt-Homepage www.grab-the-ball.de.

Weitere News

22. Mai 2017

Supercup-PK in Hamburg

Große Vorfreude bei allen Beteiligten

22. Mai 2017

3×3-Kader mit Start ins Sommerprogramm

Vorbereitungsturnier im niederländischen Breda

22. Mai 2017

Hauptstadt-Mädels im Freudenrausch

TuS Lichterfelde feiert U15-Meistertitel