Gespräch mit Ingo Weiss am Freitag in Hamburg19. November 2008

Auf Deutschlandbesuch befindet sich derzeit Mahmoud Mashhoon (Mitte), Präsident des iranischen Basketball-Verbandes. Heute stattete er auch dem Hans-Joachim-Höfig-Haus in Hagen einen Besuch ab und wurde dort in Begleitung seines in Deutschland lebenden Landsmannes Reza Taheri (rechts, Trainer und Schiedsrichter) von DBB-Sportdirektor Steven Clauss (links) empfangen.

Am Freitag wird der Präsident in Hamburg auch mit seinem deutschen Amtskollegen Ingo Weiss zusammentreffen. Damit kommt es zu einer Art Gegenbesuch, denn im Rahmen der letzten Asienmeisterschaft im Basketball weilte DBB-Vizepräsident Prof. Lothar Bösing für einige Tage im Iran.

Mashhoon, der mit seiner Herren-Nationalmannschaft ebenso wie Deutschland bei den Olympischen Spielen in Peking am Start war, möchte sein Team mittelfristig in die Weltspitze führen und sammelt auf der ganzen Basketball-Welt Informationen, die helfen sollen, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen.

Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague