German Streetbasketball Championship 200429. September 2004

Russisches Team startet außer Konkurrenz
In Berlin finden am kommenden Wochenenden nicht nur „Kleinigkeiten“ wie die YOU – größte Jugendmesse Europas – oder die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit statt. Der wahre Höhepunkt dürfte die „German Streetbasketball Championship“ im PankowPark Berlin werden.

Um die offiziellen Titel der Deutschen Meister kämpfen dann in der alten Industriehalle rund 600 Streetbasketballer/innen in zehn Kategorien. Und es kommen nicht irgendwelche Teams in die Hauptstadt, sondern echte Champions. Denn alle Teilnehmer mussten sich auf Ebene der Landesverbände qualifizieren bzw. wurden aufgrund ihrer Leistungsstärke mit „wild cards“ ausgestattet. Hohes Niveau der Titelkämpfe ist also garantiert.

Außer Konkurrenz in der Herren-Kategorie an den Start gehen wird das russische Meisterteam. Der Kontakt kam über das Streetballteam Berlin zustande. Zwei Berliner Teams sollten bereits vor einigen Wochen an einem Turnier in Moskau teilnehmen, das aber wegen des Terroranschlags in Beslan abgesagt wurde. Interessant wird sein, ob die besten deutschen Teams den Russen ebenbürtig sind.

Los geht die Korbjagd „3 gegen 3“ am Samstag, 2. Oktober, um 11.00 Uhr. Bis 19.30 Uhr sind an diesem Tag natürlich auch Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Für die nötige Verpflegung ist gesorgt.

Am Sonntag, 3. Oktober, geht es dann um 9.30 Uhr weiter, die Finalspiele der Damen und Herren sollen um 14.00 Uhr beginnen. Im Rahmen der Meisterschaft treten auch Freiwerfer/innen, Dreipunkteschütz/innen und „Dunker“ an, um ihre jeweils Besten zu ermitteln. Untermalt wird das Event von Darbietungen des immer sehenswerten ALBA BERLIN Junior Danceteam und vom neuen Maskottchen des DBB. Der Adler sucht bei den GSC letztmals nach seinem Namen. Außerdem werden Aktive und Publikum natürlich mit den gängigen Streetball-Rhythmen „beschallt“ und dürfen sich auf die launigen Moderationen von DJ Wobo freuen.

Interessierte Medienvertreter/innen mögen sich bitte im Vorfeld formlos in der DBB-Pressestelle
anmelden. Vor Ort erhalten Sie dann Medienausweise und alle benötigten Informationen. Sollten Sie für Ihre Vorberichterstattung Fotomaterial benötigen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die DBB-Pressestelle.

Weitere News

13. Dezember 2017

DBB und Peak verlängern Partnerschaft vorzeitig um acht Jahre

Ausrüster langfristig an der Seite des deutschen Basketballs

13. Dezember 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 9

Drei Blowout-Siege in den USA

12. Dezember 2017

Come on GIRLS DAY

DBB unterstützt Vereine bei Schnuppertagen