Frankreich bezwingt die Türkei – France beats Turkey12. April 2012

Die Türkei hat das Halbfinale des Albert Schweitzer Turnieres 2012 zunächst verpasst und muss nun auf Schützenhilfe der deutschen Mannshcaft hoffen. In einem mitreißenden Spiel bezwang Frankriech die Türken mit 75:74 (23:19, 9:19, 22:23, 21:13).

Von Beginn an entwickelte sich eine Partie, der man die große Bedeutung anmerkte. Beide Teams kämpften verbissen um ihre Halbfinalchance. Frankreich legte zum 9:6 vor, aber die Türken antworteten mit zwei Dunkings in Folge von Yigit Emre Mirza und Burak Can Yildizli (11:14, 5. Min.). Dann kam es zur bisher wohl spektakulärsten Szene des gesamten Turnieres, als Boris Dallo einen “coast to coast” Drive mit einem unglaublichen Dunking über einen Gegenspieler abschloss. Das beflügelte die Bleus, die einen deutlichen Sieg benötigten. Zur Viertelpause führten sie 23:19. Im zweiten Spielabschnitt ging Frankreich mit 27:21 in Front, ehe der türkische Point Guard Cedi Osman “übernahm” und seine Farben im Alleingang zum 27:29 führte. Auch Metecan Birsen netzte nun mehrfach ein und trug zur 38:32-Führung der Türken zur Pause bei.

Frisch gestärkt stürmten die Franzosen aus den Kabinen und übernahmen durch zwei Dreier von Alexandre Chassang und Guillaume Plas wieder die Führung (44:41, 26. Min.). Doch es schien sich lediglich um ein Strohfeuer zu halten, denn Birsen und Osman wendeten das Blatt erneut (46:55, 29. Min.). Frankreich erholte sich schnell, aber der Dreier von Osman mit der Schlusssirene des dritten Viertels tat weh (54:61). Als dan auch noch Metin Türen von downtown traf, hieß es 54:64 (32. Min.) und wirkte wie eine Vorentscheidung. Aber Frankreich steckte nicht auf, wurde zwar durch einen weiteren Birsen-Dreier zum 62:69 gebremst, fightete aber weiter und konnte wenig später wieder in Führung gehen (70:69, 38. Min.). In der folgenden dramatischen Schlussphase zeigte Mouhamadou Jaiteh seine ganze Klasse und führte Frankreich zum hauchdünnen Erfolg.

France
David Michineau 2, Boris Dallo 17,  Anthony Racine 5,  Guillaume Plas 4, Kevin Harley dnp, Vincent Couzigou 2, Louison Thomas 8, Tristan Toneguzzo 4, Alexandre Chassang 13, Benjamin Meri 2, Mouhamadou Jaiteh 18, Antoine Pesquerel.

Turkey
Tayfun Erülkü 10, Atilla Dagdelen, Zafer Sezer Alp 1, Metin Türen 3, Tevfik Akdamar dnp, Efekan Cosar J., Metecan Birsen I. 14,  Kerem Gülmez 2, Talat Alp Altunbey 8, Yigit Emre Mirza 5, Cedi Osman 19, Burak Can Yildizli 12.

 

Due to technical problems we cannot deliver an English version.

 

Weitere News

27. März 2017

WNBL-Rückblick: TOP4 in Wolfenbüttel

Auch TS Jahn München und DJK Brose Bamberg sicher dabei

WNBL2017MainWucherer-500

27. März 2017

Standorte der Minifestivals 2017 stehen fest

Auftakt im Ruhrgebiet - Basketball, Trikot und Überraschung

Minifestival Dortmund2017-500

26. März 2017

Wasserburg gewinnt DBBL-Pokal

Süddeutsche verteidigen Titel

DBBL-Pokal_Wasserburg_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.