FIBA weiht “House of Basketball” ein18. Juni 2013

Der Basketball-Weltverband FIBA hat am heutigen Dienstag mit einer Einweihungs-Zeremonie sein neues Hauptquartier, das “House of Basketball”, im schweizerischen Mies bei Genf öffentlich vorgestellt. Mehr als 400 Gäste – darunter Vertreter aus allen fünf FIBA-Zonen sowie Marketing-Partner und Mitglieder der “FIBA Hall of Fame”, trafen sich am Stadtrand von Genf für dieses eindrucksvolle Event, das genau auf den 81. Geburtstag der FIBA gelegt worden war. Auch eine DBB-Delegation war in die Schweiz gereist: DBB-Präsident Ingo Weiss (2. v. re.), DBB-Vizepräsident Dr. Wolfgang Hilgert (2. v. li.) und DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt (li.) wurden vor Ort von DBB-Ehrenpräsident Manfred Ströher (re.) begrüßt, der Schatzmeister der FIBA ist und wesentlich in den Hausbau involviert war.

Während der einstündigen Show mit Reden und Vorführungen zollten Ueli Maurer, Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft, und IOC-Präsident Jacques Rogge der FIBA und der internationalen Basketballfamilie große Anerkennung. “Ich bin überzeugt davon, dass diese Einrichtung auf dem neuesten Stand der Technik ein klares Signal Richtung positiver wirtschaftlicher Entwicklung senden wird. Die Entscheidung der FIBA, ihr Hauptquartier hier zu bauen, ist ein Beweis dafür, dass diese Region und die Schweiz im Gesamten stabil, verlässlich und zentral ist”, sagte Maurer. “Als Bundespräsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft und als Minister für den Sport erfreut mich diese Gewissheit sehr.”

Rogge lobte die Tatsache, dass das neue Gebäude den Geist der FIBA komplett einfängt. “Ich bin begeistert, heute an dieser Einweihung des House of Basketball teilnehmen zu dürfen. Das neue Hauptquartier repräsentiert den Geist der FIBA: solide, universal und dynamisch”, so der IOC-Präsident. “Ich bin besonders vom innovativen Design des Gebäudes beeindruckt, das wie eine Hand geformt und so gestaltet ist, dass es aussieht wie ein Basketballnetz. Die Entfernung von Mies nach Lausanne ist klein, daher freuen wir uns auf eine weiterhin starke Zusammenarbeit.”

Während das Publikum bei der Einweihungszeremonie sehr eng mit der FIBA verbunden sei, betonte ihr Präsident Yvan Mainini, dass die Türen des “House of Basketball” allen Liebhabern des Sports weltweit offen stünden. “Das House of Basketball ist mehr als nur das Hauptquartier der FIBA. Es ist die Heimat aller Basketball-Liebhaber überall auf der Welt”, sagte er. “Das kulturelle Erbe und die Geschichte unseres Sports haben nun einen sicheren Platz, um bewahrt und gefördert zu werden.”

FIBA-Generalsekretär und IOC-Mitglied Patrick Baumann erklärte, wie das einmalige Design des “House of Basketball” für die Werte des Basketball-Weltverbandes steht. “Die Form der Hand spiegelt ein Schlüsselelement unseres Sports wider, genauso wie sie ein Symbol für Teamgeist und Einheit ist. In Mies wird die Identität der FIBA zu einem Teil der Landschaft”, sagte er. “Dieses Gebäude repräsentiert unsere Sportorganisation, während die gewebte Netzstruktur, die es stützt, alle Mitglieder-Verbände repräsentiert. Es ist eine Investition in die Zukunft unseres Sports.”

Weitere News

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.